Kotzbröckchen vom 16.01.2013 mit Facebook, den Piraten, Abgeordnetenwatch und einem Pferdeschwanz

-

Tippendes Einhorn?!

Facebook wird zur Suchmaschine

Seit dem ersten Hype um Open Graph vor einigen Jahren war ich mir sicher, dass sich Facebook zur Suchmaschine ausbauen will. Nun ist es endlich so weit. Aber ist das gut?! Angebote wie google und Facebook sammeln immer mehr Daten mit nur einem Ziel: Den Nutzer in ihrem eigenen Angebot zu halten.
Eine Presseschau zu dem Thema findest Du bei Netzwertig.

Die Frauenfeindlichkeit der Piraten

Ein langes Thema. Postgender, Postfeminismus, so stilisieren sich die Piraten gerne. Wer da nicht mitmacht wird mit hanebüchenden Aussagen als Femtroll bekämpft und bezichtigt Rassismus zu begünstigen (wow!).
Anett Meiritz, die von einem Piraten als Prostituierte bezeichnet wurde, im Spiegel über ihre Erfahrungen mit der Piratenpartei. Vor einiger Zeit hab ich mal mit Julia Schramm ein Interview zu dem Thema Frauen und Piraten geführt, das kannst Du hier lesen.

Michael Fuchs mahnt Abgeordnetenwatch ab

CDU-Politiker Fuchs arbeitete für eine dubiose Firma und wurde von Abgeordnetenwatch enttarnt. Unangenehm, also das Portal gleich mal wegen Kleinigkeiten (im Vergleich zur Grundaussage des Artikels) abmahnen. Souverän!

Wie Du einen Pferdeschwanz machst

Pferdezopf mit Staubsauger

Nur so! Ronny hat das Video dazu.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!