2 Kommentare

Was ist Rape Culture?

Von Daniel • 11.01.2013

Rape Culture
(Foto via ihdl)

Viruletta hat für die Mädchenmannschaft einen extrem Lesenswerten Artikel über Rape Culture geschrieben. Sie geht bezüglich der Berichterstattung über die Vergewaltigung einer indischen Studentin folgender Frage nach:

“Doch wie kann es sein, dass dieselben Medien, die Kachelmann unkritisch eine Plattform bieten und mit Assange sympathisieren, sich plötzlich über die Vorfälle in Delhi empören, den Demonstrierenden Zuspruch schenken und die indische rape culture anprangern?”

Apropos Assange, apropos Kachelmann. Beides Männer die ihre Anklerginnen falscher Beschuldigungen bezichten. Kachelmann sprach gar von einer “Opferindustrie” (Spiegel 41/2012). Erst gerade ging zu den falschen Bezichtigungen eine Infografik vom Enliven Project durch das Netz. Allerdings ist die Grafik nicht ganz unproblematisch, eine Kritik findest Du hier.

Update 21:58:
Gerade gefunden: Sanczy hat einen längeren Post in dem sie den Begriff “Rape Culture” abstrakter und ausführlicher behandelt. Und auch einige Beispiele nennt, die Dir alltäglich begegnen.

(Kritik zur Grafik via @hanawien)



Ein Trackback »

    Ein Kommentar »

  • Hannah Barneveld schreibt am 29. Mai 2013 um 11:36

    Eine Rape Culture gedeiht überall dort, wo man sich nicht traut, die Tätergruppen, die in der Mehrzahl für Vergewaltigungen verantwortlich sind, beim Namen zu nennen. Siehe Skandinavien, wo Rape Culture blüht und gedeiht, obwohl gerade dort die Gleichberechtigung am weitesten fortgeschritten ist.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Aktuelle Posts

Die wohl frustrierendste Tasse der Welt

Wobei ich ja der Ansicht bin, dass Du auch ohne oben alles Erwähnte glücklich sein kannst und die Fixierung in unserer Gesellschaft auf Besagtes eher der Grund für Unglücklichkeit ist. (via...

Nur ein Baby-Wombat

It’s Wombat Wednesday!

Samstag, der 24. März 1984

Heute vor 31 Jahren: Breakfast Club

Das längste Mixtape der Welt gegen Rassismus

Schöne Aktion von Fairplanet.org die sich mit suan.fm (Stayed Up All Night) aus Tel Aviv zusammengetan haben. Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21. März haben sie die Aktion...