Schmink Dich wie ein Stummfilmstar

-

Mit der Ästhetik von Stummfilmen kann ich viel anfangen. Diese übertriebene Ausarbeitung von Augen, die Blässe. Das hat einen ganz eigenen Flair. Doch wie wurde das gemacht? Ich hätte ja gedacht mit ganz normaler Schminke. Um aber die krassen Kontraste hinzukriegen wurde mit extremen Farben gearbeitet. Gelbe Lippen, blaue Stirn… Retronaut dazu:

„Orthochromatic film stock was the standard during the birth of film, mostly due to price. However, it is insensitive to red and yellow light on the spectrum. The process to correct this insensitivity to red and yellow makes it oversensitive to blue and violet.
Because of this, actors had to be made up with highly exaggerated and contradictory colors in order to look ’natural‘ on film.“

Make-Up-Tutorial für Stummfilme

(via i heart chaos)

    2 Kommentare:

  • Emanon schreibt am 13. Februar 2013 um 17:40

    Das gefällt mir.

  • bb. schreibt am 13. Februar 2013 um 19:27

    ..und dieses foto nachgestellt und in farbe fotografiert, bitte!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!