Slayers Raining Blood als Hochzeitsmarsch

-

Romantik geht wohl auch mit Slayer. Dan Phillipps und seine Frau Kinga wählten den Thrash-Klassiker „Raining Blood“ um ihre Eheschließung zu feiern. Mit gutem Grund, das zweite Date der Metal-Fans war damals ein Rotting Christ-Konzert.

Nach dem Klick noch ein Live-Clip des Songs mit ehhh „echtem“ Blutregen.

(via Metal Hammer)

    Ein Kommentar:

  • Emanon schreibt am 14. Februar 2013 um 15:29

    Ich frage mich bei beiden Hochzeitsmärschen also dem von Wagner und dem von Mendelson-Bartholdy immer, ob das Brautpaar die spielen würde, wenn sie wüssten, dass beide Stücke zu Beziehungen geschrieben wurden, die absolute Katastrophen waren.

    Besonders frag ich mich das bei „Treulich geführt“ bzw. „Here comes the bride“ von Wagner…das fusst auf den Lohengrin. Aber gut. Ich will mich nicht abfällig darüber äußern.

    Wenn ich mal heirate, spielt auf jeden Fall Kammermusiker vom Balkan.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!