Wie sähe die Antarktis ohne Eis aus?!

-

Die Antarktis ohne Eis

Wie sähe die Antarktis ohne Eis aus?! Antarktika ist der südlichste Kontinent der Erde und hat eine Fläche von 14 Millionen Quadratkilometern. Dabei ist fast der gesamte Kontinet vereist. Lediglich 2-3% sind eisfrei. Das antarktische Eisschild enthält rund 90% allen irdischen Eises und 70% der weltweiten Süßwasserreserven. Ein neues Video der NASA greift auf neue Messungen zurück und zeigt eine detailiertere Karte des eislosen Kontinents namens Bedmap2.

(via doobybrain / Bild unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license Quelle: Wikimedia)

    4 Kommentare:

  • Frank schreibt am 6. Juni 2013 um 12:53

    Sehr schön! Neues Land zur Besiedelung, ohne auf Raumflugfortschritte warten zu müssen.
    Schliesslich hatte die Antarktis auch mal tropisches Klima und es gab Dinosaurier dort. Wer weiss, was alles noch im Eis eingefroren ist. Mit ein bisschen DNA könnte man vieleicht einen Dino klonen…..

  • Moss schreibt am 6. Juni 2013 um 18:53

    Naja, erstmal muss halt das ganze Eis ’runter, bevor man vernünftig auf Bedmap2 siedeln könnte (und dann wär’s vermutlich immer noch nicht richtig kuschelig da). Wenn mensch nicht ein paar -zig Millionen Jahre auf die Kontinentaldrift warten will, würde das eine erhebliche Klimaerwärmung bedeuten, deren Auswirkungen nicht nur den Meeresspiegel ziemlich deutlich anhebten und die vorhandenen Wüsten deutlich ausweiteten, was wieder global zu ausgedehnten Landverlusten führte … ich bezweifle irgendwie, dass da ein Nettogewinn an nutzbarem Land übrigbliebe.

  • Frank schreibt am 10. Juni 2013 um 16:02

    In Wüsten (so sie denn entstünden) kann man gut leben. Im Gegensatz zu Behausungen in ewigem Eis. Die
    Vorhersagen der Apokalypse-Klimaforscher geben uns ja nur ein paar Dutzend bis 200 Jahre statt ein paar Millionen…. btw: Gruss von Mittelfranken nach Oberfranken! ;)

  • Yeehaw schreibt am 30. April 2014 um 22:02

    Yee-Haw !

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!