What would I say?

What would I say?! – Facebook Status automatisch generieren

-

What would I say?

Die Pflege Deiner Social Media Accounts, die Interaktion. All das kostet Zeit und dabei könntest Du all das mit einem Bot lösen. What would I say? ist genau dieser Bot. Aus Dienen bisherigen Statusmeldungen werden einfach neue erstellt. Teilweise mit recht poetischen Ergebnissen wie diesem hier:

„Zwei blutrote Nelken schick‘ ich dir, mein Blut du, hat dich bloß beknurrt, und Marlene Dietrich wohnten.“

oder mit totalem Nonsense wie dem hier:

„Danke für 25 Euro von Bödefeld sein. Irrer startete eigene Sesamstraße und entschuldigen sich einverstanden erklärt, dass Drittanbieter Eure Fotos nutzen dürfen um bei mir helfen?“

(via alle)

    5 Kommentare:

  • Emanon schreibt am 14. November 2013 um 12:57

    Der Bot sucht sich die Stücke wohl aus dem bisher geposteten zusammen und braucht wohl die englische Satzstellung, um immer zuverlässig zu generieren. Trotzdem witzig.

    Meine Ergebnisse:
    http://imgur.com/a/qCkr5

  • Marcus schreibt am 14. November 2013 um 20:54

    Bisher mein bestes Ergebnis:
    „Erstaufführung von Daft Punks ‚Random Access Memories‘ in der Kölner City. Stromsparkatze strikes back.“
    :-D

  • Esther schreibt am 14. November 2013 um 23:20

    Mein Favorit meiner Ergebnisse:

    „Lustig daran ist allenfalls ein Hausfrauenbefeuchter. In diesem Sinne, gute Nacht.“ :-D

    Cool ist aber auch:

    „Diese 80er Serien waren bestimmt in der Tablette.“

    Uuuuuuuuuund *trommelwirbel*:

    „Was ist allenfalls ein ganzes Jahr für’n Arsch…“

    Ich kriege nicht genug davon, ist das herrlich:

    „Und der Kurze recht zuversichtlich, dass Barrégriffe echte Wichser sind sie früher auch, dass der Penner geholfen hat.“ *g*

    Grandioses Spielzeug!

  • Esther schreibt am 14. November 2013 um 23:24

    Den muss ich noch nachreichen:

    „Ich tendiere eher zu faxen.“ :-D

  • Karoline schreibt am 18. November 2013 um 10:58

    ich kann heute wählen zwischen „Hurra!!!!!!! Ich bin ich.“ und „Wer kennt wen, der im jahre 2047 digitale konversation analysiert is in mir love oder 15.2. mit wlan, spülmaschine, bawa und bier.“

    hach. ich freu mich.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!