Drei Weihnachtsfilme die gar nicht so weihnachtlich sind (aber dafür erträglich!)

-

Gremlins

Ach Weihnachtsfilme, so wirklich warm werde ich mit Euch ja nicht. Es gibt durchaus einige, die ich mag. National Lampoons Christmas Vacation oder Die Geister die ich rief zum Beispiel. Und am Ende lande ich dann doch bei diesen hier, wo vielleicht gar nicht so offensichtlich ist, dass sie über Weihachten sind.

Gremlins – Kleine Monster

Yep, Gremlins spielt an Weihnachten. Mogwai Gizmo ist ja sogar ein Weihnachtsgeschenk. Für mich persönlich vor allem wichtig, weil ich nachdem ich ihn in einem zu frühen Alter sah nicht schlafen konnte weil ein Gremlin an meinem Bett saß.

Stirb Langsam

Alan Rickman verdirbt den Angestellten im Nakatomi Tower die Betriebsweihnachtsfeier wäre da eben nicht Bruce Willis. Ho ho ho Schweinebacke!
Auch Teil 2 spielt zur Weihnachtszeit und folgt dem zum Glück vergessenen Sequel-Rezept: Wir machen das Gleiche nochmal, nur bigger, bigger, bigger!

Black Christmas

Gemeint ist natürlich das Original. Und hier macht schon der Titel deutlich, dass der Film Weihnachten spielt. Statt Keksen, Lebkuchen und Geschenken gibt es aber Blut, Terror und Angst. Black Christmas ist der Proto-Slasher-Film und erschien noch vor Carpenters Halloween. Tatsächlich ist er aber auch unheimlich spannend (im Sinne von nervenzerreißend), ein unterschätzter kleiner Horrorfilm.

Wem das nicht ausreicht, der findet bei Buzzfeed 12 Weihnachtsklassiker, die irgendwie doch keine sind. Und wenn ihr noch mehr kennt, die mir gefallen könnten. Gerne ab in die Comments damit.

    5 Kommentare:

  • Eike schreibt am 16. Dezember 2013 um 20:59

    Ich mochte „How the Grinch Stole Christmas“ ganz gerne.

  • dermehler schreibt am 18. Dezember 2013 um 18:12

    Bad Santa mit Billy Bob Thornton und Bernie Mac!

  • Pelle schreibt am 19. Dezember 2013 um 19:40

    „Tatsächlich Liebe“. Echt jetzt. Jedes Jahr Weihnachten.

  • Kim schreibt am 27. Dezember 2013 um 22:28

    Den Film habe ich auch in jungen Jahren gesehen, aber irgendwie habe ich trotzdem nie Albträume gehabt. Gizmo ist einfach zu niedlich, um den Film nicht zu einem Lieblingskindheitsfilm zu machen.

  • Ramsay schreibt am 22. Dezember 2016 um 21:45

    Gab es damals noch nicht, daher empfehle ich mal Drecksau (Filth). Großartiger Film der zu Weihnachten spielt. Und dieses Weihnachten stimmt er einen schon wunderbar auf Trainspotting 2 ein.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!