Eine unbekannte Anzahl von Klobürsten – Feststellungen im Gefahrengebiet

-

Während der Focus (sic!) ordentlich Stimmung gegen „netzpolitischen Linksextremismus“ macht spielte DIE LINKE durch eine kleine Anfrage mal wieder unglaubliche Informationen an „militante Gruppen“ (sic!) weiter. Zum Beispiel Aufgrund welcher Daten beziehungsweise Lageerkenntnisse das Gefahrengebiet „neu geordnet“ wurde. Anfrage und Antwort findest Du hier als PDF.

Viel amüsanter ist allerdings eine Liste der Gegenstände die im Gefahrengebiet in Hamburg festgestellt wurden. Bei fast 1.000 Kontrollen fand die Polizei unter anderem 19 Böller, einen Schlagstock, zwei Knüppel, Pfefferspray, zwei Tierabwehrsprays, ein Taschenmesser und eine unbekannte Anzahl von Klobürsten.

liste_gefahrengebiet

Für diesen Erkenntnisgewinn sag ich doch einfach mal: Danke Linke!

(via ronny)

    3 Kommentare:

  • dermehler schreibt am 30. Januar 2014 um 23:48

    Da man „noch“ keine gefährlichen Gedanken sicherstellen kann wäre die Beschlagnahme von Handys mit eindeutigen SMS der nächste Schritt in der Entwicklung…
    Aber wer hat die Deutungshoheit was staatsgefährdende Nachrichten sind…wenn es soweit käme?!

  • PraxisDrHasenbein schreibt am 31. Januar 2014 um 08:16

    Haushaltsrolle in Alufolie eingewickelt, innen ein Zettel mit der Aufschrift „PENG“

    -made my day

  • unbekannt schreibt am 31. Januar 2014 um 17:59

    http://www.youtube.com/watch?v=yU2ZhbmKZtU

    ;)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!