Bäm FM

Bäm FM – Die größte Verschwörungstheorie aller Zeiten

-

Bäm FM

Bäm Erbsen war mal bekannt aus Funk und Fernsehen doch nach einer kurzen Reise ins Neuschwabenland mit dem Koppexpress wurden seine Zweifel an der Mainstreampresse immer größer. Er schmiss seinen Job hin – andere behaupten er wurde geschmissen – und widmete sich Verschwörungstheorien. Im Gespräch mit dem Einhornexperten und Verleger Daniel Becker gelang ihm der große Coup. Da das Video gesperrt wurde („Bei solch brisanten Themen ist eine Beschlagnahmung wahrscheinlich. Also schnell ans Kiosk!“) hier einige Auszüge. („Selbstverständlich schnell lesen und teilen bevor diese Webseite beschlagnahmt wird.“)

Herzlich willkommen zu einer weiteren Ausgabe von Bäm Fm im Gespräch. Unser heutiger Gast heißt Daniel Becker. Herzlich wilkommen Daniel Becker!

Guten Tag Herr Erbsen!

Herr Becker, Sie sind Publizist und Experte für Einhornismus. Sie haben aufgedeckt, dass es Einhörner tatsächlich gibt.

Ja, das ist etwas wo ich schon lange mit der Schulwissenschaft und der Mainstreampresse hadere. Wussten sie, dass bis 1984 Einhörner in der Bibel erwähnt wurden?

Nein, wirklich? Aber wenn das die Systempresse verschweigt, woher soll ich das wissen? Diese Medienterroristen machen durch ihr Schweigen alles noch schlimmer!

Ja, in der lutheranischen Übersetzung. Ein anerkannter Neuerer der Kirche. Wieso sollte er sowas falsch übersetzen? Sollte er offensichtliche Fehler in der Bibel lassen?

Ich habe keine Ahnung. Warum?

Sehen sie! Es macht gar keinen Sinn! Daher ist doch nur ein Schluss logisch! Es handelt sich um keinen Fehler. Nur auf Druck von anderen wurden die Einhörner 1984 aus der Bibel entfernt!

Von wem?

Gladio! Und die Bilderberger!

Logisch! Aber reduziert das nicht komplexe Zusammenhänge?

Nein, wieso denn? Das ist Gymnastik im Hirn. Die losen Stränge zusammenführen! Muster erkennen!

Stimmt, denn wer hat denn damals die Waffen der RAF gegeben?! Das war ja schließlich auch ein V-Mann. Peter Urbach, genau! Jetzt am Kiosk, das Heft. Kaufen! Stichwort 9/11! Wie erklären sie sich, was da alles in den Trümmern gefunden wurde? Die Geschichte der Welt ist die Geschichte der Kriege zwischen Geheimbünden.

Ich dachte wir reden über Einhörner!

Israel und Palästina, die Berichterstattung in den Medien. Ist die eigentlich fair?

Was hat das mit Einhörnern zu tun?

Nun könnte man sagen, dass ich hier Werbung für ihr Produkt mache, schließlich trete ich regelmäßig in einer Veranstaltungsreihe von ihnen auf, schreibe auch für ihr einhornistisches Magazin. Wie würden sie auf solche Kritik reagieren?

Und vergessen sie nicht, dass sie auch Sendungen mit weiteren Autoren unseres Magazines machten! Wir ziehen halt am selben Strang. Gegen Anti, wir sind Pro! Aber kommt wirklich solche Kritik? Sind unsere Zuschauer kritisch?

Das sagen wir ihnen, ja! Aber anti anti! Antifa, Antideutsch immer dagegen, man muss auch mal für etwas eintreten. Pro sein! Unsere Zuschauer sind keine Schafe, sie lassen sich weder blenden noch führen. ICH bin kein Führer! Aber genau sowas würde vielleicht die Systempresse schreiben, gleich mit der Nazikeule kommen. Immer rumkeulen! Ich sage dagegen: Prüft unsere Quellen! Bildet Euch. Deutschland ist immer noch besetzt! Unser Angebot ist sowas wie ein Uniabschluss, das ist Arbeit!

Achso. Wie bei diesem einen Blog da?

Ja, denn ab und an mal irren oder eine Falschmeldung schult die Medienkompetenz! Mut zur Wahrheit! Genau das ist der Punkt!

Und die Leute überprüfen das Erzählte? Klicken auf die Links?

Sie wissen, ich denke nicht mehr in Kategorien wie links und rechts, da bin ich weiter…

…und da können wir uns ja auch rauspicken was wir brauchen. Die Quelle ist dann egal. Hauptsache wir finden Belege für das große Ganze!

Genau! Wenn ich die linke Presse suche muss ich mich nach rechts umschauen.

Ich dachte Sie denken nicht mehr in Kategorien wie links und rechts?!

Genau, sie haben verstanden worum es geht! Wie auch unsere Zuschauer! Vielen Dank Herr Becker! Mein Name ist Bäm Erbsen und meine Zielgruppe ist und bleibt das Einhorn!

    3 Kommentare:

  • Roland schreibt am 10. April 2014 um 14:26

    Ist jetzt aber nich sooooo lustig.

  • majestyx schreibt am 11. April 2014 um 14:56

    wie geil! *danke* …
    *genial*….

    ik hüpf durch zimmer zur melodie vom gripstheater: „doof gebohrn ist keiner, doof wird man gemacht….“

  • Emanon schreibt am 12. April 2014 um 17:00

    Das Problem bei Hän Sätzen ist immer, dass er die Dinge zwar skeptisch beleuchtet und Hintergründe sucht, die aber immer ganz eigenartig verknüpft und das große Ganze dahinter vermutet, wobei das große Ganze bei ihm ziemlich simple Täter und Zusammenhänge sind. Das diskreditiert dann andere Skeptiker. Insofern ist das ganz gut getroffen, finde ich. Also ich fands lustig.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!