Sick Sad World

Sick Sad World: Sven Heibel von der CDU und der Paragraph § 175 StGB

-

Sick Sad World

Sven Heibel ist Ortsbürgermeister der CDU in Herschbach im Westerwald. Als Freund der privaten Meinungsäußerung schreibt er gerne auf seinem Facenookprofil (welches übrigens auch von Google indexiert werden darf). So findet er z.B., dass die CDU gegenüber „möglichen Koalitionen mit der AfD offen sein“ sollte. wäre ja schließlich besser als eine „linke SPD“. Oder just heute zum Paragraph § 175 StGB, der bis zum 11. Juni 1994 sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe stellte. Und das sieht dann so aus:

svenheibel-cdu

Harter Tobak, Heibel versuchte mittlerweile auch etwas zurück zu rudern und schreibt, dass es sich ausschließlich um seine „private Meinung“ handele und er über das Ziel hinaus geschossen sei.
Dabei finde ich, dass das eigentlich ziemlich gut zu der CDU passt. Schließlich lassen sich Merkel und Kauder auch gerne bei kirchlichen Lobbyverbänden blicken, die „Homo-Heilung“ unterstützen und außerdem lehnte die CDU eine Rehabilitierung der nach §175 Verurteilten 2011 noch als Angriff auf den Rechtsstaat ab.
Traurige kranke Welt!

Mher dazu und lächerliche Rechtfertigungsversuche bei RP und SpOn.

Update vom 13.6.:
Bürgermeister im Shitstorm verliert JU-Posten

(Danke für den Hinweis Dschulian!)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!