1 Kommentar

‪#‎SchauHin‬ – Rassismus einfach umdrehen?!

Von Daniel • 16.09.2014

schauhin

„Ja aber, was ist mit Rassismus gegen Deutsche?!“, „Ich wurde als Kartoffel beschimpft!“ *jammer* *jammer* *heul* *heul*. Schnell ist die Rede vom umgekehrten Rassismus. Also dem wo eine Majorität diskriminiert wird. Eigentlich sollte bei dem letzten Satz schon die schmerzvolle Erkenntnis einsetzen, warum das Konstrukt einer „Deutschenfeindlichkeit“ oder des umgedrehten Rassismus nicht funktioniert. (Selbst mein Rechtschreibprogramm will das Wort „Deutschenfeindlichkeit“ nicht zulassen.)

Vor einiger Zeit startete auf Twitter eine Aktion gegen Alltagsrassismus mit dem Hashtag #SchauHin. Leider wurde das Hashtag mit der Zeit okkupiert und von Trollen besetzt. Heng fordert in ihrem Blog Tea-Riffic dass Hashtag zurückzuerobern und drehte ein kleines Video dazu. Reclaim the Hashtag!

In dem Zusammenhang verweise ich auch gerne auf den Stand-Up-Comedian Aamer Rahman und sein Set über „Reverse Racism“.

(via mädchenmannschaft)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Werbung: