Rechts gegen Rechts – Neonazis absolvieren Spendenlauf gegen sich selbst (unfreiwillig)

-

Rechts gegen Rechts

EXIT machten einen Neonazi-Marsch zu einem Spendenlauf gegen Rechts. EXIT haben ja öfter recht werbewirksame Aktionen, ich erinnere da nur an die Trojaner-T-Shirts damals.

Allerdings finde ich, dass Prävention und politische Aufklärung leisten ebenfalls Aufmerksamkeit verdienen. Das kommt leider oft zu kurz, welche wichtige Arbeit da geleistet wird. Und dann ist da noch die (vielleicht unberechtigte) Sorge, wieviel Geld solche medienwirksame Aktionen verpulvern, welches an anderer Stelle gebraucht würde.

Anderseits ist es ja auch wichtig Aufmerksamkeit zu schaffen und sei es durch „witzige“ Aktionen.

Hier ein kurzer Film zum Spendenmarsch:

„Am 15. November 2014 gingen die Neonazis in Wunsiedel auf die Straße. Wir konnten sie nicht stoppen – aber wir konnten sie für was Sinnvolles laufen lassen: Und so wurde erstmals in der Geschichte ein rechter Trauermarsch in einen Spendenlauf umfunktioniert – ohne Wissen der Beteiligten. Für jeden gelaufenen Meter gingen 10 € an EXIT-Deutschland – das Aussteigerprogramm für Neonazis. Das Ergebnis: 10.000 € und jede Menge überraschte Rechte. EXIT ist angewiesen auf eure Spenden. Deswegen: Gehet hin und spendet auf www.rechts-gegen-rechts.de!!!“

(via ronny)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!