Vöner

Die Top 13 (+3) veganen Lokale in Berlin

-

Vöner

Anna-Lena hat über ihre liebsten veganen Lokale in Berlin gebloggt und da ich selbst vegetarisch snacke und in Berlin wohne möchte ich Euch ihre Liste ans Herz legen. Zwei, drei Empfehlungen werde ich definitiv checken und ich füge auch noch drei Tipps meinerseits hinzu. Einfach weil ich nicht gerne weit laufe und so…

1. Rüya Gemüse Kebab
Vergesst Mustapha! Den besten Gemüsedöner gibt es hier. Ich selbst nehme ihn nur vegetarisch, aber ein Freund versicherte mir, dass auch vegan dort kein Problem darstellt. Und ihr ollen Fleischesser würdet auch auf Eure Kosten kommen. Best in Town!

2. Vöner
Komplett vegan und ich glaube sowas wie „Kult“. Daher auch deren Logo als Artikelaufmacher! Ich hab mich schon fast durch die ganze Speisekarte gesnackt und kann es nur empfehlen. Besonders geil sind die Pommes mit Zwiebeln und „Käsesauce“.

3. Vanille & Marille
Hier gibt es natürlich „normales“ Eis, aber eben auch Sorbets und veganes Schoko-Minz-Eis. Also kommen auch Veganer*innen auf Ihre Kosten!

    3 Kommentare:

  • wyrias schreibt am 18. Dezember 2014 um 00:30

    ähm.. ich bin verwirrt. in beiden listen erscheint das yoyos nicht (http://www.yoyofoodworld.de/) dabei ist das eins der läden, wo es die größte vegane burgerauswahl der stadt gibt. und auch das yellow sunshine ist nicht erwähnt (ziemlich teuer). trotzdem – für mehr fastfood und burger in den veganen listen.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 19. Dezember 2014 um 07:28

    @wyrias YoYos checke ich mal. Danke! Yellow Sunshine ist halt nicht in meinem Bewegungsumfeld und fand ich zwar immer gut, aber nie so super wie oft gesagt wird. Ansonsten bin ich mit Fastfood voll bei Dir ;)

  • Vegahorn schreibt am 19. Dezember 2014 um 10:21

    Im Yoyo war ich einmal und erstmal geh ich da nicht wieder hin. Schmuddelige Location und überfordertes Personal (denn voll war es ja). Das essen war leider auch furchtbar :-/ Hatten aber auch keine Burger und vlt war genau das der Fehler. Wobei die Pommes beim Jägerteller und der Salat im Allgemeinen auch fragwürdig schmeckten. In Fhain gibts genug andere leckere vegane Alternativen.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!