Fight Club

Großartige Fan-Theorie – Alle in Fight Club sind erfunden

-

Ich mag ja Fan-Theorien. Und wer Fan-Theorien mag, der sollte unbedingt die Doku Room 237 ansehen. Dort werden allerlei Spinnereien über Kubricks Shining präsentiert.

Fight Club

Die Seite Jack Durden widmet sich allerdings dem Film Fight Club und stellt die steile These auf, dass ALLE Protagonist*innen weitere Imaginationen des Erzählers (Edward Norton) seien.

Ich habe das heute morgen auf dem Weg zur Arbeit begonnen zu lesen und auf dem Weg von der Arbeit wieder weitergelesen und dachte die ganze Zeit nur: That’s crazy!

Aber es ist eben auch wunderbar mit Belegen, Bildern und Zitaten bestückt. Und am Ende dachte ich, hey, ich glaube das alles! Klar sind auch Marla und Bob lediglich Erfindungen. Vielmehr noch eigentlich sind ALLE Personen im Film eine Einbildung des Erzählers. Project Mayhem eine Wahnvorstellung. Absolut Leseempfehlung! Checkt das!

(via fb)

    2 Kommentare:

  • susealiaspaul schreibt am 11. Februar 2015 um 23:00

    Könnte mir vorstellen, dass man das im Film als offenes Ding für den Zuschauer wollte. Zumindest, was Marla angeht.
    Aber reagieren die anderen im BUCH nicht so subtil darauf, wenn der Erzähler mit oder über „Tyler“ redet?! also, ob Marla das auch macht, weiß ich gerade nicht, aber andere Club-Mitglieder meiner Meinugn nach schon … Ist aber lang her.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 12. Februar 2015 um 09:40

    @susealiaspaul Ich bin kein Experte bei dem Buch, denke aber, dass sich die Theorie eigentlich nur auf den Film anwenden lässt…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!