Zombie Cat – Katze auferstanden

-

Bart Zombie Cat

Waah, neues Futter für die Zombie-Apokalypse!

Schweren Herzens musste Ellis Hutson seinen Kater Bart am 15. Januar begraben, nachdem er bei einem Autounfall ums Leben kam. Das zumindest dachte der Besitzer. Fünf Tage später wurde Bart auf der Suche nach Futter wieder aufgegriffen.

Vermutlich war Bart lediglich bewusstlos, grub sich selbst wieder aus und mehrere Tage versteckt. Nach einer medizinischen Behandlung wegen all der Verletzungen die er sich beim Autounfall – und vielleicht auch wegen des Begräbnisses – zuzog wurde er behandelt und es scheint ihm wieder besser zu gehen.

Aber ernst, wir wissen alle dass das vermutlich auf dem Gelände geschah welches in der Popkultur als „Friedhof der Kuscheltiere“ bekannt ist, oder?

(via rolling stone)

    3 Kommentare:

  • susealiaspaul schreibt am 5. Februar 2015 um 18:00

    Tut mir leid, Daniel, ich weiß, du willst das nicht wahrhaben – aber solange Bart nicht die Gehirne anderer Katzen frisst oder er zunehmend Verwesungsmerkmale aufweist, ist er eindeutig viel mehr JESUS-Cat als ZOMBIE-Cat.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 6. Februar 2015 um 07:55

    @susealiaspaul Also eher ein Lich?! Und das mit den Gehirnen ist ja nichtmal Kanon…

  • Twinnie schreibt am 6. Februar 2015 um 13:28

    Auf Deutsch… der Idiot hat seinen Kater nach dem Unfall nicht von einem Tierarzt untersuchen lassen sondern ihm gleich ein Loch gebuddelt? Ich kann das nicht witzig finden das sich das arme Tier selber hat ausbuddeln müssen…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!