1995 bei VIVA – Als Internetcafes noch ein Novum waren

-

Cyber Cafe

Gerade geht dieser Clip aus dem Jahre 1995 durchs Netz. Ein junger Matthias Opdenhövel berichtet darüber, dass es nun ein Internetcafé in Köln gebe. Juhu!

Ich nehme das mal zum Anlass zurückzublicken. 2016 habe ich tatsächlich mein 20jähriges im Netz. Und vermutlich auch das 15jährige was eigene Webseiten betrifft. Ich habe schon vorher Seiten gemacht, aber die wenigsten gingen online. So habe ich wohl so ca. 1998 eine Weezer-Webseite gebaut, die niemals online ging.

So 1996 war ich also das erste Mal im Internet (Mailboxes hatte ich vorher schonmal bei Freunden anwählen können). Das war im NCC, was für Neusser Computer Club stand, wo mich ältere Freunde mit hin nahmen. Chatten war natürlich das Aufregendste da. So unglaublich das heute selbst für mich klingt. Es war schon ein Flash mit fremden Leuten aus den USA zu chatten, wo die entfernteste Kommunikation vorher vielleicht mal ein Telefonat in die Nachbarstadt war. Wobei, ich hatte auch mal versucht Brieffreundschaften zu führen, das war schon weiter. Aber eben durch das Unmittelbare nicht zu vergleichen.

Auch hab ich damals ungefähr mit dem Gitarre spielen angefangen und mir vor allem Tabulaturen im Netz ausgedruckt. Die waren sozusagen für die Notenbücher das was wenig später das MP3 für die Musikindustrie sein sollte. Das liegt alles ziemlich weit zurück. Eigentlich unglaublich. Und irgendwie auch der Grundstein für meinen beruflichen Werdegang. Crazy…

(via nerddrugs)

    Ein Kommentar:

  • Robert schreibt am 3. April 2015 um 13:48

    Eine Frage bitte, ist das „Cyber Cafe“ Logo von dir? Ich würde mir das gerne auf ein Shirt drucken lassen.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!