Weißer Wal von Daniel Decker

Mein Album ist draußen…

-

Weißer Wal von Daniel Decker

Jaja, ich weiß. Euch nervt das bestimmt langsam, aber mein Blog, meine Regeln, meine Promotionfläche. Heute ist mein Debütalbum Weißer Wal erschienen. Das ist zwar ein wenig geflunkert, wenn Du es aber exakt betrachtest, ist es tatsächlich das erste Album welches unter meinem eigenen Namen erscheint.

Ich bin mächtig stolz. Auch weil es so schön geworden ist. Das liegt vor allem an dem Artwork von Parti (DANKE!!!):

I made the cover art for Daniel Deckers new album "Weißer Wal".

Ein von pparti (@pparti) gepostetes Foto am

Aber auch weil die Schallplatte mit Inside-Out-Cover und weißem Vinyl inklusive CD im Papschuber kommt. Natürlich gibt es sie auch als Download und in Streamingportalen (Hier z.B. bei Spotify). Und natürlich sei hier auch auf die Free-Download-Single zu „Diese Stadt ist ein Scheißdreck“ hingewiesen.

Und natürlich gibt es auch Konzerte, eines heute for free. Kommt vorbei:
05.06. – Free Acoustic Gig im Dodo Beach, Berlin
13.06. – Release Party & Show im Posh Teckel, Berlin

Und weil es so schön ist und mir die Schamesröte ins Gesicht treibt zwei Zitate aus den ersten Rezensionen zum Album. So schreibt Thomas Winkler im Musikexpress:

„Diese Selbstoptimierungs-Generation, der über der Digitalisierung des Lebens nach den Idealen nun auch noch die Wünsche verloren gegangen ist, und der nun aufgeht, dass sie sich – eben – im Krieg gegen sich selbst befindet, hat nun eine Stimme gefunden.“

Und Ullrich Maurer schreibt auf gaesteliste.de:

„Kurzum: Mit ‚Weißer Wal‘ landet Daniel Decker einen veritablen, potentiellen Indie-Hit.“

Bäm, weisste bescheid!

    4 Kommentare:

  • Nina schreibt am 6. Juni 2015 um 19:31

    „Diese Stadt ist ein Scheißdreck“ läuft bei mir schon in der Dauerschleife :D der Rest des Albums wird auch noch angehört

  • Berliner schreibt am 8. Juni 2015 um 20:06

    die Riffs etwas härter und dann mal richtig rin in det Mikro mit dene Stimme! Dat muss enfach noch ne Spur Hertha sein!

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 8. Juni 2015 um 21:45

    @Berliner Auf dem Album sind einige Nummern wo genau das der Fall ist.

  • Maria schreibt am 9. Juni 2015 um 10:26

    Na wenn dieser Release mal kein tolles Geburtstagsgeschenk gewesen ist. ;)
    Alles Gute nachträglich!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!