Experiment: Utrecht führt bedingungsloses Grundeinkommen ein

-

Utrecht

Ab Herbst startet in Utrecht ein interessantes Experiment. Über ein Jahr werden einige Bürger ein bedingungsloses Grundeinkommen bekommen. Dies ist vielmehr ein Forschungsprojekt mit drei Vergleichsgruppen.

Eine Gruppe bekommt wie bisher Sozialhilfe und Wohngeld. Eine weitere Gruppe wird in ein deutlich druck- und regelärmeres System aus Anreizen und Belohnungen eingebunden. Und lediglich die letzte Gruppe wird das bedingungslose Grundeinkommen erhalten. Insgesamt sollen rund 300 Menschen an dem Experiment teilnehmen. Mindestens 50 Personen werden das bedingungslose Grundeinkommen erhalten. 900 Euro monatlich für einen Alleinstehenden, 1300 Euro für ein Paar. Außerdem soll das Experiment ausgeweitet werden:

„The city is also planning to talk to other municipalities about setting up similar experiments, including Nijmegen, Wageningen, Tilburg and Groningen, awaiting permission from The Hague in order to do so.“

Ich bin tatsächlich ein wenig überrascht wie wenig Pilotprojekte dieser Art es bisher gab. Viele waren auch eher eine sogenannte negative Einkommenssteuer. Scheinbar wurde die größte Sorge der Gegner*innen des Bedingungslosen Grundeinkommens in solchen Experimenten widerlegt. Der befürchtete Rückgang des Arbeitsangebotes fand nur in sehr geringem Umfang statt. Noch interessanter ist der Fall Mincome:

„Dabei erhielten Bewohner der Stadt Dauphin, Kanada, ab 1974 eine jährliche Geldzahlung, die einem heutigen Wert von umgerechnet mindestens etwa 5.500 US-$ pro Person entsprach.

Nach einem abrupten Ende des Experimentes 1977 kam es zu keiner offiziellen Veröffentlichung der Ergebnisse.“

Auch hier brach der Arbeitsmarkt nicht zusammen. Es gab lediglich einen geringen Rückgang der Arbeitsbereitschaft.

Foto: Utrecht von MichielverbeekEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 nl über Wikimedia Commons.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!