Wer nimmt eigentlich die meisten Flüchtlinge auf?

-

Nahezu jeden Tag brennt eine Unterkunft für Flüchtlinge. Die Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt zu. Oftmals befeuerten von Parolen wie „Das Boot ist voll“. Doch wer nimmt eigentlich die meisten Flüchtlinge auf? Bei Statisa findest Du die Antwort:

„Die Statistik zeigt die zehn Länder mit den meisten aufgenommenen Flüchtlingen (Stand Ende 2014). Ende des Jahres 2014 lebten rund 1,59 Millionen Flüchtlinge in der Türkei. Die Statistik zeigt die Anzahl der im jeweiligen Land lebenden Flüchtlinge Ende des Jahres 2014, unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Einreise.“

Deutschland taucht unter diesen zehn Ländern gar nicht auf. Auch wenn Du Dir anschaust wo die meisten Asylanträge pro 1000 Einwohner gestellt werden, liegt Deutschland keineswegs vorne. Relativ zur Bevölkerungszahl betrachtet ist Schweden auf Platz 1. Und selbst wenn Deutschland den ersten Platz belegen würde, es würde keine rassistische Hetze rechtfertigen.

Refugees Welcome

(via niloufar)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!