Clerks – Die 90er Jahre TV-Sitcom

-

Screenshot aus der TV-Sitcom Clerks

Nach dem Erfolg von Clerks 1994 versuchte Touchstone Television 1995 eine Serie aus dem Material für den Disney Channel zu machen. Eine klassische Sitcom mit eingespielten Lachern ohne Beteiligung von Kevin Smith oder sonst wem des Originalfilms. Genau genommen bewarb sich Brian O’Halloran, der in Clerks und Clerks II Dante spielte für die Rolle als Dante und wurde zu Gunsten von Andrew Lowery abgelehnt. Auch sonst wurde nicht viel beibehalten. Der Humor des Originals war den Verantwortlichen zu schmutzig, Jay und Silent Bob wurden gleich ganz rausgeschmissen und auch Pop-Kultur-Referenzen und andere wichtige Parts des Indie-Hits wurden gestrichen. Ein Angebot von Kevin Smith das Drehbuch für den Piloten zu schreiben wurde demnach ebenfalls abgelehnt. Als dieser den Pilot sah, urteilte er:

„It was pretty fucking bad.“

Und Du kannst den Piloten Dir nun auch ansehen:

Interessant auch, dass Du im Hintergrund mit „Jamie“ eine B-Seite von weezer hören kannst.

(via i heart chaos)

    Ein Kommentar:

  • El Barto schreibt am 9. August 2015 um 11:37

    Ojee, die haben Jocks aus den Clerks gemacht.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!