Mein Plattenschrank mit Romano

-

Romanos PlattensammlungMorgen erscheint mit Jenseits Von Köpenick (Partnerlink) das Debütalbum von Romano der mit „Metalkutte“ ordentlich für Rabatz sorgte. Wer ist dieser angebliche Schlager-Rapper? Wie sortiert er seine Platten und was hört er überhaupt? Grund genug mal in seinen Plattenschrank zu schauen!

Romano, was ist Dein Lieblingsformat? Vinyl, CD oder Digital?
Kassette!
Nee, ich finde jedes Medium hat seinen Reiz.
Schallplatten mit den riesigen Covern, die Liebe zum Detail. Das Zelebrieren des Auflegens, der sorgsame Umgang, Angst vor Kratzern und dann doch Scratchen.
CD´s waren da einfacher im Transport und MP3s, 1000 Songs für die Hosentasche.

Und wie sortierst Du Deine Platten. Und meinst Du das sagt etwas über Dich aus?
Garnicht. Die Scheiben, welche ich aktuell höre, stehen immer vorne.

Gibt es eine Platte von der Du Dich niemals trennen würdest?
Holger Biege „Wenn der Abend kommt“.

Und eine Platte die Dir peinlich ist. Wobei das was einem gefällt nie peinlich sein sollte.
Es ist einfach alles irgendwie geil.

Und zum Schluss Dein Lieblingsmusikvideo um hier im Blog nicht ganz altbacken rüberzukommen und was multimediales anzubieten.
Sebastien Tellier – Cochon Ville

Sébastien Tellier – Cochon Ville (Official Music Video – Uncensored Version) from Record Makers on Vimeo.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!