Hass hilft – Rechts gegen Rechts Spendenaktion

-

Hass hilft

Über „Rechts gegen Rechts“ habe ich im Blog schonmal was geschrieben. So machten sie Aufmärsche von Rechtsradikalen zu unfreiwiligen Spendenläufen gegen Rechts. Schöne Aktion. Nun nehmen sie sich gleich das Internet vor!

Auf hasshilft.de kannst Du Hetze in sozialen Netwerken melden. Für jeden Hass-Kommentar geht ein Euro als Spende an die „Aktion Deutschland Hilft“ und an „EXIT-Deutschland“. Die Mittel dafür kommen von Partnern wie FC St. Pauli, Sky, Big.fm und Frisch+Fleisch zur Verfügung gestellt. Aber selbstverstädnlich kannst Du auch direkt der Aktion spenden.

(via ronny)

    Ein Kommentar:

  • CH64 schreibt am 23. Oktober 2015 um 20:04

    Schade das gebrochene Schriften Assoziationen zu Rechtsextremismus wecken sollen und das auch tun. Sieht man ja auch hier wieder.
    Das Nazis diese Schriften verwenden ist übrigens auch ziemlich absurd, wenn man die NS-Propaganda kennt. Zunächst legten die sich nicht fest und ab 1941 wurden die gebrochenen Schriften geächtet. Da war unter anderem von „Schwabacher Judenlettern“ zu hören. (Die Schwabacher Schrift war vor der Fraktur im deutschen Sprachraum die verbreitetste Schrift. Bis ins 20. Jahrhundert noch populär.)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!