Fragen bzgl. der ersten News des Tages

-

Naidoo YouTube-Screenshot

Wem der Kontext nicht klar ist, hier geht es lang!

– Wie kann Xavier Naidoo es mit seinem Gewissen vereinbaren für ein „besetztes Land“ in den Sängerkrieg zu ziehen?
– Tritt er für Deutschland oder doch eher für die BRD GmbH & Co. KG beim Eurovision Song Contest an?
– Wird er selbst einen neuen Song über „Baron Totschild“ dichten? Oder sich gar einen Song von Jürgen Elsässer schreiben lassen?
– Oder wird er mit „Frei sein 2016“ Deutschland gar endlich zur Souveränität singen? („Frei sein 2016 anstatt des Zwei-plus-Vier-Vertrags anstatt eines Friedensvertrag“ wäre dann wohlmöglich der ganze Titel)
– Wird Didi Hallervordern als Feature-Gast dabei sein?
– Wird es statt einem Jury-Voting einen Vergleich vor Gericht geben?
– Ist ein Sängerkrieg nicht irgendwie gegen den Frieden?

Viele Fragen, wenig Antworten bisher… Peace out!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!