Sick Sad World: Das KZ-Tattoo im Schwimmbad präsentieren

-

Sick Sad World

Das Eingangstor von Auschwitz mit dem Spruch der am Tor von Buchenwald steht.

Tatsächlich wurde der Mann auch aus dem Schwimmbad geschmissen:

„Erst nach mehreren Hinweisen an drei Bademeister seien Konsequenzen gezogen worden. Der Mann wurde des Bades verwiesen. Eine Anzeige wurde nicht erstattet.

Erst im Zusammenhang mit Zeitungsberichten sei ein Verfahren wegen Volksverhetzung aufgenommen worden, sagte Polizeisprecher Toralf Reinhardt am Mittwoch.“

Update 29.11.:
Und upsa, als der Vorgang bei der Polizei gemeldet wurde, gab es eine kleine Panne:

„Die Polizei sah keinen Verdacht auf eine Straftat – eine Fehleinschätzung, wie sich später herausstellte“

Die oben erwähnten Ermittlungen wurden dann erst später eingeleitet nachdem die BILD-Zeitung nochmal nachfragte. Ob die Polizei einen politischen Hintergrund zuvor ausschloß ist indes nicht bekannt.

(via schlecky)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!