Das schnellste Gitarrensolo der Welt?!

-

Nirvana B. spielt den Hummelflug von Nikolai Rimski-Korsakow mit 1600 BPM und bewirbt sich damit für den Rekord für das schnellste Gitarrensolo. Auf 1600 BPM spielt er allerdings nur eine Teilpassage des Stückes und die, nunja, nicht wirklich gut.

Das Problem an der Sache ist, dass gerade für Gitarrist*innen es schwer ist ihren Rekord offiziell zu machen. Es gibt unzählige Gitarist*innen die behaupten besonders schnell zu sein. 2011 bewarb sich Vanny Tonon mit einem Hummelflug auf 340 BPM. 2013 war es dann Vahid Iran Shahi mit 350 BPM. Und Sasan Razgahi behauptet das Stück mit 4000 BPM spielen zu können:

Das Guiness Buch der Rekorde hat ob der vielen Bewerber*innen und der Schwierigkeiten mit der Beurteilung mit der Suche nach dem schnellsten Gitarrensolo 2011 aufgegeben:

„This record category is currently rested due to the fact that the quality of performance (i.e. clarity of individual notes etc) is dramatically reduced at these speeds. Unless the performance is flawless, it is not a record. We are currently consulting music experts in order to re-open this category.“

Das Stück wird übrigens gerne für Rekorde genutzt. So spielt der Violinist Ben Lee das Stück in 64,21 Sekunden und der Dresdner Tubist Jörg Wachsmuth sogar in 53,82 Sekunden.

(via laughing squid)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!