1 Kommentar

Der große Video-Game-Crash 1983

Von Daniel • 22.02.2016

atari2600

1983 begann der große Video-Game-Crash. Zahlreiche Unternehmen gingen bankrott und der Videospielmarkt stagnierte. Für den Zusammenbruch gab es mehrere Gründe. Einer davon war, dass es zahlreiche Konsolen gab die allerdings untereinander nicht kompatibel waren. An diese Stelle traten Heimcomputer, so dass der Konsolenmarkt noch stärker bedroht war. Und tatsächlich war auch das legendärste schlechteste Spiel aller Zeiten. Atari setzte große Stücke auf E.T., das Spiel zum Film, produzierte aber ein irritierendes Machwerk, welches nicht an den Erfolg des Filmes anknüpfen konnte und machte so hohe Verluste. Diese so weitere Fehlentscheidungen sorgten dafür, dass Atari, Inc. im Juli 1984 augespaltet und verkauft wurde.

(via devour)



Ein Trackback »

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.


Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Wenn Du denkst dies sei Zensur, dann schlag bitte nach was Zensur ist. Wenn Du das dennoch unfair findest - Dafür gibt es Taschentücher (nicht von mir). Mein Blog, meine Regeln. Booyah!

Aktuelle Posts

Einfach weitermachen!

(via demcker)

Museum of Obsolete Media

Es gibt einige Witze über das Speichern-Icon und dass viele wahrscheinlich gar nicht mehr eine echte Diskette kennen. Die Diskette ist allerdings nur ein Medium von vielen, die überflüssig wurden....

Nur ein furzendes Wombat, das gefüttert wird

Pete mag Mais und offensichtlich furzt er auch gerne… Happy Wombat Wednesday! Außerdem ist Pete übrigens ein Haarnasenwombat, die kommen hier ja relativ selten vor. (via bitsandpieces)

Kommt eine Buckaroo-Banzai-TV-Show?!

Ich bin riesiger Fan von Buckaroo Banzai. Einfach aus dem Grund, weil es nicht so viele Filme über Rockstars gibt, die auch noch Physiker, Neurochirurgen, Rennfahrer und Abenteurer sind. Außerdem...