Releases zum Record Store Day 2016

-

recordstoreday

Es ist zwiespältig mit dem RSD. Von dem kleinen Indie-Ding wurde es zum „Wir verkaufen den ollen Schrott jetzt in limited Deluxe-Editionen nochmal“-Event. Das mit spürbaren Nebenwirkungen für kleine Künstler. Ein präferiertes Presswerk von mir nimmt keine Kleinstaufträge mehr an und die meist anderen sind über Monate ausgebucht, weil ja unbedingt die 180 Pressung eines *BeliebigerMajorArtist*-Best-Ofs pünktlich zum RSD in die Läden muss.

Ich sehe das Ganze dann doch gelassen. Entweder wird sich der Hype wieder verflüchtigen oder das Ganze hat sogar einen positiven Impact und führt tatsächlich zu einem erneuten Erstarken von Presswerken, neuen Plattenpressen und und und … wir werden sehen. Ansonsten müssen kleine Musiker*innen ihre eigenen Pressungen halt sechs Monate im Voraus planen. Was echt teuflisch für kleine Labels ist. Schande auch!

Dennoch habe ich mir die Liste für den RSD 2016 angesehen und meine Favs für Euch rausgesucht, was nicht heißt, dass ich mir tatsächlich alles kaufen werde.

Jason Molina – The Townes van Zandt Cover
Bierbeben – Schwarze Spinne EP
Hüsker Dü – In A Free Land 7inch
The Shaggs – Sweet Maria / The Missouri Waltz
Low / S.Carey – Not a word / I won’t let you
Radical Face -The Family Tree (Boxset)
Giant Sand – The Sun Set Vol 1 (Boxset)
Oid / DJ Koze – 33 33 33 / Don’t Lose My Mind
Various – C86 (NME Sampler)

    Ein Kommentar:

  • Zloty Vazquez schreibt am 15. März 2016 um 20:32

    Die Shaggs werden mich wildern lassen.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!