15 Sekunden Video und eine Webcam, mehr brauchst Du nicht um Fake-Videos von Promis zu erstellen!

-

face2face

Justus Thies, Michael Zollhöfer, Marc Stamminger, Christian Theobalt und Matthias Nießner arbeiten an einem beeindruckenden „Real-time Face Capture and Reenactment“-Projekt namens Face2Face. Mit nur 15 Sekunden Original-Videomaterial lassen sich in Real-Time Aufnahmen digital manipulieren. Voraussetzung hierfür ist, dass die Person im Ausgangsmaterial möglichst viele Gesichtsausdrücke liefert. Wie im Video zu sehen ist das dann schwierig, wenn eine Regung ersetzt werden soll für die es keine Vorlage gibt.

Mehr zu Face2Face gibt es hier.

(via reddut)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!