Aktuelle Bestsellerliste 2016

-

Ob Stern, ob Spiegel, bei den Sachbüchern sieht das so aus:

Spiegel Sachbuch Bestseller

Und das wirft Fragen auf:

– Kann ich das unkommentiert stehen lassen?
– Wäre Hitler auch auf Platz 2 wenn wir auf Sarrazin gehört hätten? Oder wäre er dann gar auf Platz 1?
– Wieso stehen die Taschenbuch-Sachbüchercharts dazu im Kontrast? Wie wird das erst aussehen wenn es Hitler als Taschenbuch gibt? Oder muss „man“ sich Hitler erst leisten können?
– Würde Didi ein Lied dazu machen?
– Kommt sowas von dem da?
– Habe ich jetzt gerade einen Beitrag mit Thilo Sarrazin und Mein Kampf getaggt?

    2 Kommentare:

  • Bibliothekswelt schreibt am 2. Mai 2016 um 10:37

    Wo ist das Problem, wenn sich die Menschen eine wissenschaftlich-kritische Edition zu „Mein Kampf“ kaufen? Es sind doch völlig verschiedene Leute, die sich Sarrazin und Hitler kaufen. „Mein Kampf“ kaufen sich fast nur Geschichts-Interessierte Leute, keine Rechten, Sarrazin- und AfD-Fanboys. Wenn überhaupt, kaufen die sich das „Original“ antiquarisch und nicht eine wissenschaftlich-kritische Edition, die mehr Fußnoten hat, als Originaltext. Die kritische Edition zu Mein Kampf war übrigens vorher eine zeit lang auf Platz 1.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 2. Mai 2016 um 20:03

    @Bibliothekswelt Einfach so Dir das Kaufverhalten von „Rechten, Sarrazin- und AfD-Fanboys“ überlegt oder empirisch?

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!