Querfront – Rechts und Links Hand in Hand

-

sauerborn-querfront-afd

Querfront bezeichnet eine rechte Strategie die Gemeinsamkeiten zwischen rechts und links hervorkehrt um Bündnisse zu fördern. Das Vorgehen ist dabei gar nicht neu und lässt sich bereits in der NSDAP finden.

In jüngerer Zeit, jedoch bereits seit spätestens der 80er Jahre, wird insbesondere in der Friedensbewegung ordentlich gefischt. Jüngere Beispiele lassen sich in KenFM, Jürgen Elsässer und Co. finden. Gerne dabei sind Leute, die Kategorien wie links und rechts gleich komplett ablehnen.

Der BR hat jüngst einen Beitrag zu dem Thema gesendet:

„Gegen die Linken, für NATO. Auch wenn Mainstream, Jutta Ditfurth, Otmar Steinbicker oder Albrecht von Lucke auf den ersten Blick wenig politisch verbindet, auf diese Themen können sie sich oftmals einigen. Dabei werden auch extreme Positionen einbezogen, die nicht nur Verschwörungstheorien beinhalten, sondern zum kapitalfaschistischen Rand gehören. Report München über ihre neuen politischen Querverbindungen in Deutschland.“

Der Querfront-Begriff lässt sich aber auch kritischer sehen, so schreibt das Antifaschistische Info Blatt bereits 2004, dass sich der spezifische historische Kontext nicht auf gegenwärtigen Verhältnisse übertragen lässt.

(via blogrebellen)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!