Katzenvideos machen glücklich

-

Smiling Grumpy Cat

Wir wussten es ja schon lange, aber schön, dass es nochmal so deutlich gesagt wird:

„Looking at cat videos increases your happiness by 28% and decreases anxiety by 33%.“

Knapp 7000 Personen wurden für eine Studie der Indiana University von Jessica Gall Myrick die dann zu dem Ergebnis kam, dass wir nicht nur prokatzinieren wenn wir uns Kätzchen im Web ansehen. Bei der Verbreitung von Myricks Fragebögen hat u.a. Lil‘ Bub geholfen. Untersucht wurde u.a. ob Katzenvideos ähnliche Effekte haben können wie Tier-Therapien und ob Leute sich schuldig fühlen, weil sie prokrastinieren.

Heraus kam das was ich bereits eingangs zitierte. Leute fühlen sich glücklicher und weniger ängstlich. Vielleicht werden deswegen auch die meisten Katzenvideos auf der Arbeit oder beim Studieren angesehen. Myrick zu ihren Ergebnissen:

„Even if they are watching cat videos on YouTube to procrastinate or while they should be working, the emotional pay-off may actually help people take on tough tasks afterward.“

(via to)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!