Zu Besuch beim MAD-Magazine

-

MAD bei den Simpsons

Das MAD-Magazine hat schon lange seinen Reiz verloren, aber Spion & Spion, Don Martin, Al Jaffee und Sergio Argones sind weiterhin Namen die glänzen. Auch die Simpsons zollen dem Heft regelmäßig Tribut.

In Deutschland war Herbert Feuerstein lange Zeit Chefredakteur. Erst letztens hat er in einem Interview mit ZAPP darüber erzählt:

„Ich habe auch mein Problem mit der Kabarett-Satire, die uns eigentlich immer nur das sagt, was die alle schon wissen, die im Publikum sitzen. Leute, die da hingehen um sich irgendwo bestätigt zu fühlen. Das war mir immer ein bisschen zu wenig und mit MAD haben wir gesagt: ‚Leute, die Welt ist doof, aber selber ist man unter Umständen noch viel doofer!'“

Von 1974 bis 1991 erschienen hierzulande regelmäßig MAD-Taschenbücher von denen ich übrigens derzeit 13 Stück verkaufe.

Gothamist bringen derzeit eine Video-Reihe raus wo sie das Magazin besuchen.

Zuvor hingen sie mit Al Jaffee ab.

(via rene)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!