Wie Pepe the Frog zu einem rechten Hasssymbol wurde

-

Pepe the Frog - SadVielleicht weißt Du nicht, was „Pepe the Frog“ ist, aber gesehen hast Du die Zeichnung von Matt Furie bestimmt schon mal. Seit ca. 2006 schwirrt das Teil im Netz rum. Nun wurde es von der US-amerikanischen Anti-Defamation League in die Liste der Hassymbole aufgenommen. Der Standard dazu:

„Seit einiger Zeit wird Pepe jedoch von rechten Gruppierungen für rassistische und antisemitische Hasskommentare zweckentfremdet. So gibt es eine Version von Pepe mit Hitler-Bart und einer Sprechblase mit ‚Kill jews man‘. In anderen Bildern tritt er etwa als Mitglied des Ku-Klux-Klans oder Soldate der Waffen-SS auf.“

Bereits im Mai griff The Daily Beast die Verwendung von Pepe durch rechte Gruppierungen auf. Scheinbar fühlten sich einige auf 4chan ihres Memes beraubt. Katy Perry postete Pepe, Nicki Minaj ebenfalls. Eine Kerngruppe von 10 bis 30 Leuten – sofern den Quellen des Artikels zu glauben ist – machte sich daran Pepe zu vergiften und ihn mit rassistischen und anit-semitischen Botschaften ins Netz zu schicken.

Fakt ist, all diese Darstellungen gibt es und sie hatten erfolg, was die Reaktion der Anti-Defamation League zeigt.

Interessant ist aber auch, dass seit der Umdeutung (!) Trump-Supporter und Trump selbst sich dem Meme bedienen. Am 10. September nahm Trump Jr. bezug auf ein Clinton-Zitat und veröffentlichte ein gephotoshopptes Expendables-Poster auf Instagram. Mit drauf: Pepe the Frog.

Auch Trump selbst verwendete ihn in Tweets:

Natürlich ist nicht jedes Pepe-Meme automatisch rassistisch oder antisemitisch zu deuten. Die Anti-Defamation League weist selbst darauf hin, dass es stets auf den Kontext ankomme. Es ist aber interessant wie ein relativ populäres Meme annektiert und umgedeutet wurde.

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!