Trump, Wikileaks, White Supremacists und die Zukunft

-

Drei lesenswerte Artikel die mal mehr, mal weniger mit Trump zu tun haben. „The White Flight Of Derek Black“ widmet sich einer US-amerikanischen Nationalismusbewegung die mit ihrem Verzicht auf rassistisches Vokabular, Gewalt und Gesetzesbruch den Weg für den Rassismus a la Trump ebnete. Gleichzeitig erzählt der Artikel die Geschichte von Derek Black, der seine Ideologie in Frage stellte.

Der Guardian versucht derweil zu erklären wieso Wikileaks mit seiner Veröffentlichungspolitik in den Wahlkampf eingreift und woran das liegen könnte. Komplettiert wird dieser Link-Trump – See what I did there?! – durch eine kleine Zukunftsprognose von Frank Stauss bei Carta, wo ich die komplette Einleitung zitieren mag:

„Überall höre ich kopfschüttelnde tstststs-Betrachtungen über ‚Die Amerikaner‘ und wie es denn möglich sei, dass Trump überhaupt noch im Rennen undsoweiterundsofort. Das sind erstaunlich anmaßende Kommentare, wenn man einem Volk angehört, das Adolf Hitler zum Reichskanzler wählte und in Sachsen-Anhalt zu fast 25% für die AfD stimmt.“

(via digg / shehadistan u.a.)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!