Einhornism

Was ist Einhornism oder auch Einhornismus?

“Es gilt als das edelste aller Fabeltiere und steht als Symbol für das Gute.”
(via. Wikipedia)

Dieser Blog ist Einhornism. Deine Bereitschaft an das Schöne, Wahre und die Liebe zu glauben ist Einhornism. Kunst ist Einhornism und Poesie ist Einhornism.

Du wirst denken alles ist Einhornism und da liegst Du gar nicht so falsch. Das kotzende Einhorn ist wie Yin und Yang. Es verkörpert die Seltenheit der Schönheit und ebenso die Gefahr (Horn). Das Wunderbare (Regenbogen) wie auch das Unangenehme (Kotzen).

Einhornism ist ein Glaube ohne eine Religion und ohne Kirche (pah), eine Sekte ohne Gehirnwäsche (und Apparate), er ist Politik. Nenn ihn parteiübergreifend.

Einhornism holt die Poesie aus der Lyrik und packt sie in Dein Leben. Wenn Du Einhornism anwendest, wirst Du glücklicher. Es schärft Deinen Blick für das Wichtige, es animiert Dich dazu mitzumachen. Er gibt Dir die Möglichkeit Dein Bedürfnis nach Trägheit alltäglich zu stillen.

Aktuelle Posts

Flimmerbilder: White Zombie mit Bela Lugosi von 1932

“White Zombie” ist der erste Film, in dem Zombies im Sinne von Untoten die Hauptrolle spielen und basiert auf dem Buch “The Magic Island”, welches den Zombie-Begriff in der...

#Krautstart – Die Stimmen zum Launch von Krautreporter

Es gab schon viele Diskussionen vor dem Start. Zu hohe Entwicklungskosten, kein nennenswerter Frauenanteil im Team. Etc. Nun ist das Portal endlich da und mein erstes Lesestück Die Wahrheit über...

Auch Zombies spielen Tischtennis

Letztens so im Ramschladen. Double Happiness! Produktdesign wird aber auch überschätzt…