Trenner

Trumps Twitter-Archiv

-

Trumps Twitter Archiv

Schickes Tool, ein durchsuchbares Twitter-Archiv von Donald Trump. Gar nicht so unpraktisch für jmd. der hauptsächlich über diesen Kanal kommuniziert und kommentiert. So war seine Meinung zu Merkel durchaus mal positiv:

Und alles was er berührt wird zu Gold… ehhhh

Wer seine eigenen Trump-Tweets haben will, dem sei der FakeTrumpTweet-Generator ans Herz gelegt.

fake Trump Tweet

(via doobybrain)

Trenner
Trenner
Trenner
Trenner
Trenner

Meine gekauften Alben von 2016

-

Ich bin ja irgendwie ein wenig raus was aktuelle Musik angeht. Ich höre noch viel Musik und ich mache wieder Musik, aber oft höre ich halt älteren Kram, komplettiere Sammlungen oder suche Raritäten.

Dennoch habe ich 2016 einige Alben gekauft und zwar weil sie mir gefielen. Allerdings möchte ich keine Bestenliste aufmachen, da ich einfach nicht genug aktuellen Kram höre um das zu beurteilen. Vielmehr geht es um Platten, die andere vielleicht gar nicht auf den Schirm haben und vielleicht ja doch mal reinhören wollen. Für Leonard Cohen, David Bowie, Radiohead und Frank Ocean könnt Ihr ja die üblichen Listen bei den üblichen Verdächtigen abklappern.

Kobito – Für Einen Moment Perfekt

Nicht vom Artwork abschrecken lassen. Kobito war früher bei Schlagzeiln und hat mit Sookee die großartige „Deine Elstern“-EP (Partnerlink) veröffentlicht. „Für Einen Moment Perfekt“ (Partnerlink) hatte die beste Release-Party des Jahres und mit „About Blank“ auch einen der Songfavoriten 2016 auf der Platte.

Gurr – Furry Dream

Die berühmte Platte von 2015, die dennoch erst 2016 entdeckt und erstanden wurde. sowas muss immer in die Liste. Mittlerweile dürften Gurr bekannt sein, die EP „Furry Dream“ (Partnerlink) ist mehr Garage und angenehm rough.

Nicolas Sturm – Angst Angst Overkill

Nicolas Sturm kenne ich schon ewig aus dem Omaha-Records-Umfeld. Seine neue Platte gefällt mir um einiges besser als das erste Album und kickt vieles was ich mag. Zitate, gute Texte und ein leichter 80ies-Indie-Sound. Mit „Land der Frühaufsteher“ enthält „Angst Angst Overkill“ (Partnerlink) vielleicht gar meinen Lieblingssong des Jahres.

Kiesgroup – Eulen und Meerkatzen

Als ich noch ein Label hatte, habe ich selbst zwei Alben der Kiesgroup veröffentlicht und bin der Band nicht nur freundschaftlich verbunden. Mittlerweile ist die Kiesgroup beim ehrenwerten Fidel Bastro Label angekommen und hat dort „Eulen und Meerkatzen“ (Partnerlink) veröffentlicht. Um einiges schräger als die vorherige Platte mit Texten voller Fabeln und lauter skurrilen Einfällen.

JaKönigJa – Emanzipation im Wald

„Emanzipation im Wald“ (Partnerlink) habe ich noch gar nicht im Plattenschrank, da ich das Konzert verpasste und die Bestellung noch unterwegs ist. Aber ein neues Album von JaKönigJa kann gar nicht schlecht sein.

Neonschwarz – Metropolis

Fast vergessen, vielleicht weil ich die Platte geschenkt bekam. „Metropolis“ (Partnerlink) fand ich nicht so stimmig wie „Fliegende Fische“ (Partnerlink), dabei gibt es da auch einige schöne Tracks, wie z.B. den hier:

Erwähnung verdient haben außerdem Lucy Dacus, Christiane Rösinger und bestimmt viele andere die ich vergessen habe…

Trenner

Melden sich KLF mit 45minütigem Video zurück?

-

KLF

Ich muss zugeben, dass ich die Musik von KLF niemals so interessant wie das künstlerische Konzept hinter dem Duo fand. KLF schossen mit Maschinengewehren Platzpatronen in die Menge bei den Brit-Awards 1992, verbrannten 1994 eine Millionen britische Pfund und veröffentlichten die Anleitung „The KLF – Das Handbuch – der schnelle Weg zum Nr. 1 Hit“ (Partnerlink). Dieses Buch soll übrigens der Band Edelweiss dabei geholfen haben ihren Hit „Bring Me Edelweiss“ zu konzipieren.

Gleichzeitig beriefen sie sich auf Diskordianismus und die Illuminatus!-Trilogie von Robert Shea und Robert Anton Wilson. Und nun tauchte ein Video auf YouTube auf, dass die Rückkehr des Duos ankündigen könnte:

(Mirror auf Vimeo)

Auch wenn einige Teile des Videos aus bereits bekannten Clips zusammengeschnitten sind, ist die ganze Aktion ziemlich KLF-mäßig. Wenn Du das ironische Comeback 1997 nicht mitzählst, ist die Auflösung von KLF 23 Jahre her und das ist für Illuminatus!-Fans natürlich eine wichtige Zahl. Könnte aber natürlich auch ein Fake sein.

Update 5.1.:
Die Anzeichen verdichten sich. Ein Plakat kündigt die Rückkehr von KLF an.

(via mefi)

Trenner

Wissenswertes über Wombats (9): Sehen, Hören und Riechen

-

Sleeping Wombat

Wombats haben nicht nur relativ kleine Augen, sie sehen auch recht schlecht, dafür riechen sie ganz gut und erschnuppern sich so ihre Welt. Das liegt vor allem daran, dass die Tiere hauptsächlich nachtaktiv sind und tagsüber in ihrem Bau schlummern. Außerdem verfügen sie über ein extrem gutes Gehör und nehmen selbst kleinste Erschütterungen des Bodens wahr.

Hier findest Du noch mehr Wissenswertes über Wombats.

Trenner

Welche Schauspieler*innen sterben am häufigsten in ihren Filmen?

-

Nerdist haben mal nachgeforscht welche Schauspieler*innen am häufigsten in ihren Filmen und TV-Serien sterben. Entgegen der langläufigen Meinung, dass Sean Bean dies sein müsste belegt dieser lediglich Platz 4. Vor ihm sind Vincent Price, Bela Lugosi und John Hurt.

Kill Bean

Allerdings darf nicht unerwähnt bleiben, dass (fast) alle vor ihm in mehr Werken Auftritt hatten. Wenn Du das Ganze in Prozent umrechnest stirbt Sean Bean in 32% seiner Filme und ist damit gleichauf mit Bela Lugosi, John Hurt stirbt ganze 43mal und kommt damit auf ca. 30% (ich komme bei 206 Credits in der imdb allerdings auf ca. 20%).

Bei den Frauen führt Charlize Theron die Liste mit ca. 10 Filmtoden an. Auch ca. 20%.

(via mary sue)

Trenner