K♥tzbröckchen: 13.02. – 19.02.

-

Wieder eine Woche ohne nennenswertes Bloggen. Aber auf die K♥tzbröckchen müsst Ihr nicht verzichten. Geile Links der Woche die bunt sind und sonst untergehen würden. Geordnet nach den Farben des Regenbogens:

Rot – Not Available mit The Who

Als Dr. Dreh blogge ich über Platten, die es nicht gibt. Dieses mal über „Rock Is Dead – Long Live Rock!“ von The Who.
[via jahrgangerauesche.de]

Orange – Bat-Ape:

Wer dachte Joel Schumacher hätte sich die größte Scheiße mit Batman erlaubt, dem sei dieses Comic aus dem Jahre 1958 ans Herz gelegt. Ein Affe bricht aus dem Circus aus und hilft Batman und Robin.
[via all-thats-interesting.tumblr.com]

Gelb – Kuchen:

Ein „Wo die Wilden Kerle wohnen“-Regenbogenkuchen. Awesomst!
Und ein Jabba The Hutt Geburtstagskuchen.
[Beide via nerdcore.de]

Grün – Banksy vs. Robbo – Der Film:

Ich hab ja schonmal darüber gebloggt. Banksy und Robbo haben Beef. Nun, gibt es hierzu also den Film:

[via misterhonk.de]

Blau – Ausgehtipp Frauenfuss malt Ihre Follower:

Am Sa, 27.02.2010 um 19 Uhr ist in Hamburg im Stilwerk (Große Elbstraße 68) wieder eine Frauenfuss Ausstellung. Präsentiert von OTTO, die auch eine informative Seite dazu erstellt haben.
[via @micatheleni]

Violett – Enklave Videodreh:

MITMACHEN!

Trenner

Aufruf: Videodreh

-

freiraum
Ich hab ja schon vor ein paar Tagen von meiner kommenden EP „Enklave“ geschrieben. Nun würde ich zum Titelsong gerne ein Video machen. Dafür bräuchte ich aber Eure Hilfe.  Ihr könntet nämlich einfach in dem Video mitspielen. Dafür würde ich Euch den Song als MP3 schicken und Ihr singt und performt den dann vor Eurer Kamera. Wichtigstes Utensil hierfür ist dabei ein A4 Blatt Papier auf dem „Wir brauchen einen Freiraum für…“ und dann das wofür Ihr einen Freiraum einfordert steht (s.o.).
Ihr dürft Euch verkleiden und vermummen. Ihr könnt Euch den Spruch auch auf den nackten Oberkörper schreiben oder tätowieren lassen. Oder das Schild mit Sicherheitsnadeln an die Kleidung stecken. Hauptsache man den Spruch lesen und im Besten Fall wie ihr tanzt oder singt. Schreibt mir einfach an daniel@lolilarecords.de
(mehr …)

Trenner

K♥tzbröckchen: 06.02. – 12.02.

-

Ich hab diese Woche ja abseits von Arbeit gar nichts geschafft. Selbst die Karnevalsflucht ist bisher misslungen (Schwer, wenn man in Köln UND Düsseldorf arbeitet). Aber auf die K♥tzbröckchen müsst Ihr nicht verzichten. Geile Links der Woche die bunt sind und sonst untergehen würden. Geordnet nach den Farben des Regenbogens:

Rot – HP Lovecraft Fotografien:

Marc Da Cunha Lopes folgt dem Call of Cthulhu und bringt wahnsinnig geile Bilder zum Thema Lovecraft. Die Fischmenschen aus „Schatten über Innsmouth“ finde ich besonders geil, wobei die milchigen Augen vielleicht einen Tacken too much sind. Hier geht es zu Marc Da Cunha Lopes Fotoserie „HPL“. [via Mister Honk, Nerdcore]

Orange – Cat War, Hello Kitty Star Wars:

Keine K♥tzbrökchen ohne Star Wars. Diesmal Hello Kitty Star Wars. Miau!

[via macelodeon]

Gelb – Graham Chapmans Beerdigung:

Ich hab davon gelesen, aber ich habe es nie gesehen. Jetzt sah ich es und will genau so bestattet werden!

Grün – Rap ist Liebe:

Neue Singles von Dendemann und Fettes Brot. Ich find die Songs in Kombination ja lustig. Dendemann könnte man echt als Reaktion auf Fettes Brot interpretieren. Ich mag aber beides. Muss ich jetzt noch einen für meine Streetcredibility drauflegen? Okay, Die Antwoord Taxijam.

Blau – Metropolis heute auf Arte:

ARTE überträgt die Welturaufführung der rekonstruierten Fassung live und in HD-Qualität – direkt von der Berlinale 2010 aus dem Friedrichstadtpalast. Mehr Infos hier.

Violett – Und in eigener Sache / Er France morgen live in Minden:

Morgen spiele ich mit meiner Band Er France live in Minden.

Trenner

EP da, keine Zeit

-

Heute ist meine neue Solo-EP aus dem Presswerk gekommen. „Enklave“ enthält fünf Songs und wird bald auf Tumbleweed Records erscheinen. Hier schonmal das Cover als Vorgeschmack. Eine übertriebene Anhäufung von Punkten, Sonnenbrillen, Hedonismus und vermeintlicher Coolness. Dazu ne Portion Pink.

Enklave EP von Daniel Decker

Übrigens nur echt mit Einhorn!

Die CD könnt Ihr u.a. hier kaufen (Partnerlink) oder drüben bei Bandcamp.

Trenner

K♥tzbröckchen: 30.01. – 05.02.

-

K♥tzbröckchen ist die neue Kolumne in meinem kleinen Blog. Geile Links der Woche die bunt sind und sonst untergehen würden. Geordnet nach den Farben des Regenbogens:

Rot – Der Groupieblog:

Was es nicht gibt. Zum Beispiel einen Blog nur mit Songs (+ einige Stories) zu Groupies. Schön, dass dort auch politische Groupies vorgestellt werden. Gut um sein Trivialwissen zu pimpen: Der Groupieblog

Wusstet Ihr z.B. das Sheryl Crow mal Backgroundsängerin bei Michael Jackson war?!

Orange – Star Wars Thunfischwerbung:

[via nerdcore]

Gelb – Die Antwoord:

Die Antwoord kommen aus Südafrika und rappen teilweise auf Afrikaans. Am 10. Februar erscheint ihr Debütalbum $O$ und ich glaube echt, dass dieser Zef Ninja Style das nächste große Ding werden kann. Das ganze wirkt zwar als wäre die Mastrubationsfantasie eines Vice-Redakteurs Fleisch geworden, ist aber irgendwie geil. Fokken lekker!

[via Ignored Prayers]

Grün – The Scale Of The Universe:

Damit kann man sich Stunden beschäftigen. Rauszoomen, reinzoomen und sich unsagbar klein vorkommen: Scale Of The Universe. [via quengelexemplar.posterous.com]

Blau – Der Zombie Biss Rechner:

Wie lange hast Du noch Zeit Deine Sachen zu regeln, wenn Du von einem Zombie gebissen wurdest? Mir blieben:
The Zombie Bite Calculator

Created by Oatmeal

Violett – Er France heute Abend im Pretty Vacant:

In eigener Sache mal wieder. Heute Abend ist das Releasekonzert von meiner Band Er France im Pretty Vacant in Düsseldorf.

Trenner

Prokastination pur: Ghost Hunters online

-

taps

Juchu, Das Vierte hat doch tatsächlich ganze 12 Folgen der unglaublich geekigen Ghost Hunters online gestellt. Eine Serie über Klempner, die in der Nacht zu Geisterjägern werden und sich TAPS nennen. Irgendwie unglaublich unterhaltsam, obwohl man natürlich nie einen Geist zu sehen bekommt. Die Geisterjäger sind immer unglaublich ernst und professionell. Einer hat sich das Firmenlogo sogar tätowieren lassen. „TAPS ist mein Leben.“

Ich glaube in den ganzen 12 Folgen wird nur zweimal etwas vermeintlich unerklärliches gezeigt. Ein Stuhl der scheinbar von selbst rückt und einmal eine Lampe. Sonst wird viel diskutiert und auch oft untereinander gestritten.
Das klingt dann in etwa so:

„Oh Mann, schau mal da, das ist ein Orb!!!“

„Das ist nur Staub.“

„Nein, schau mal wie es fliegt. Es folgt der Kamera. Definitiv ein Orb. Das kann keiner abstreiten. Staub kann das nicht.“

„Mann, das ist das Licht der Kamera.“

Natürlich wird auch knallhart recherchiert.

„War das eine normale Frau, oder eher eine Geisterfrau? Eine -ich weiß nicht- helbblau schimmernde Erscheinung?“

Also total langweilige spannende Dialoge und oft geht es auch um EVPs und Elektromagnetische Strahlung. Natürlich darf man den Geistern nicht sagen, dass sie tot sind und außerdem gibt es dann auch noch 1000 verschiedene Arten von Geistern. Ich steh auf den Scheiß!

Hier gibt es die Folgen online zu sehen.

Trenner

Klopapiermaschine

-

toiletpaper

Soviele Manuskripte, Konzepte und Briefe die doch alle für den Arsch sind. Jetzt kann man sie endlich wirklich nutzbar machen.
So hat die japanische Firma Oriental eine Maschine namens White Goat – nen weißes Zicklein also – entwickelt, die nicht nur Aktenvernichter ist, sondern auch Toilettenpapier herstellt.

Im Sommer 2010 soll dann das System auf den Markt kommen. Berechtigterweise wird auf YouTube derzeit diskutiert wie viel Energie die Ziege verbraucht. Das wäre wirklich interessant. Wenn das Teil energiesparend arbeitet, wäre das der Hammer. Und natürlich die noch viel wichtigere Debatte: Wie weich ist das Papier? Hier der Clip:

[via macelodeon.de / blog.macadelic.de]

Trenner

Ich – ein Groupie

-

Dass Ingrid Steeger schon vor Klimbim ihren Busen in diverse Kameras hielt ist ja weitesgehend bekannt. So z.B. für einige Teile des Schulmädchenreports.

Doch dieser Film hier ist mir zumindest bisher unbekannt gewesen. Die junge Vicky (Steeger) verbringt eine drogengeschwängerte Nacht mit einem Rockstar. Für ihn ist sie nur ein schneller Fick, aber sie hat sich verliebt und reist ihm nun hinterher. Während ihrer Reise begegnet sie Bikern und Satansanbetern.

Nicht nur die Story klingt interessant, sondern auch das Drumherum. So spielen u.a. Birth Control und Murphy Blend in dem Werk mit, das auch als „Mädchen mit dem Einwegticket“ bekannt ist. Als Biker engagierte Regisseur Erwin C. Dietrich echte Hells Angels, die dann promt wegen einer Szene unzufrieden waren und Dietrich befohlen den Film umzuschneiden, sonst würden sie Aufführungen stürmen. Einige Kinos in der Schweiz zeigten den Film nur unter Polizeiaufsicht bis Dietrich den Hells Angels dann eine Summe zahlte, damit sie ihn in Ruhe ließen.

Kurz zusammengefasst: Steeger, Drogen, Krautrock, Biker und Satanisten. Das klingt nach dem perfekten Trash-Filmabend.
Hier kannst Du „Ich, ein Groupie“ auf Blu-Ray bzw. DVD kaufen. (Partnerlink)

Trenner

K♥tzbröckchen: 22.01. – 29.01.

-

K♥tzbröckchen ist die neue Kolumne in meinem kleinen Blog. Geile Links der Woche die bunt sind und sonst untergehen würden. Geordnet nach den Farben des Regenbogens:

Rot – Er France als Video:

Meine Band Er France hat ein Album und ein Video gemacht:

Orange – Tocotronic als Streitgrund:

Ich schreibe ja auch noch als Dr. Dreh für den tollen Musikblog Jahrgangsgeräusche. Am Anfang der Woche habe ich mich mit Dr. Love angelegt. Er findet die neue Tocotronic doof, ich nicht. Lesen kann man das hier: Tocotronic – Schall und Wahn / Dr. Love vs. Dr. Dreh

Gelb – Windows 3.11 als JavaScript:

Argh, wie geil ist das denn?! Windows 3.11. strikes back. Gebaut mit JavaScript, XHTML, und PHP. Sogar mit funktionstüchtigem Browser: Windows 3.11 [via kraftfuttermischwerk.de]

Grün – Heavy Metal als Religion:

Heavy Metal als Religion? Wo kann ich unterschreiben? Nicht, dass ich so ein Metalhead bin, aber wenn Scientology und Jedis mancherortens anerkannt sind, dann auch bitte das hier: Heavy Metal als Religion in UK [via nerdcore.de]

Blau – Lichtschwert als Schirm:

Ein Star Wars Lichtschwert Knirps ist das perfekte für einen regnerischen Tag auf Tatooine, wenn es da regnen würde. Also besser geeignet für junge Padawans auf der Erde.

Violett – Nicolas Cage als Jeder:

Nic Cage as Everyone sind der Überzeugung, dass diese Welt eine bessere wäre, wenn alle – also wirklich alle – Nicolas Cage wären. Mir gefällt besonders Ellen DeGeneres als Nicolas Cage.

Mein Dank gilt übrigens SusealiasPaul für die korrekte Namensfindung der Kolumne.

Trenner
Trenner