Depressionen

Mindestlohn reduziert Depressionen und Ängste

Take the money and run!

Ich finde es erstaunlich, dass es enorm wenig darüber zu lesen gibt inwiefern Beruf und Depressionen (oder Burn Outs) zusammenhängen. Zuletzt wurde das beim German-Wings-Absturz ansatzweise thematisiert, allerdings in eine andere Richtung als ich mir gewünscht hätte. Die Rede war von einem Berufsverbot für Depressive. Ich hatte hier mal einen Post verlinkt über Hackerethik als … „Mindestlohn reduziert Depressionen und Ängste“ weiterlesen

-
Trenner

Was sind Depressionen?

What is Depression?

Wie stigmatisiert Depressionen sind konntest Du am Falle des tragischen Germanwings-Absturzes im März letzten Jahres sehen. Auf einmal war von Berufsverbot für Depressiven die Rede. Interessanterweise wurde damals gar nicht diskutiert in wie weit Druck und Arbeitsbedingungen mit der Krankheit zusammenhängen oder sie ggf. fördern. Dieses Video versucht kurz und knapp die Krankheit zu erklären. … „Was sind Depressionen?“ weiterlesen

-
Trenner

Wil Wheaton über seine Angst-Störung

Wil Wheaton spricht offen über seine Angst-Störungen und Depressionen. Ich hatte sogar schonmal ein Video im Blog. Ich finde das Thema wichtig. Wegen der Stigmatisierung und gerade weil es leicht damit abgetan wird, dass doch jede*r mal traurig sei. Auch die Debatte nach dem Germanwings-Absturz führte zu einer einseitigen Stigmatisierung. Statt wichtige Fragen zu stellen … „Wil Wheaton über seine Angst-Störung“ weiterlesen

-
Trenner

Zwei Animationsfilme über Depressionen

I had a black dog

Matthew Johnstone hat zwei Bücher über Depressionen geschrieben. Mein schwarzer Hund: Wie ich meine Depression an die Leine legte und Mit dem schwarzen Hund leben: Wie Angehörige und Freunde depressiven Menschen helfen können, ohne sich dabei selbst zu verlieren.. Zum ersten Buch gibt es auch diesen Kurzfilm: Auch die lettische Filmemacherin Signe Baumann behandelt das … „Zwei Animationsfilme über Depressionen“ weiterlesen

-
Trenner
Trenner
Trenner

Kapitalismus als Neurose – Renata Salecl zur Qual der Wahl

The Doctor is in

Ich denke ja in meiner Laientätigkeit als Küchenpsychologe und Lucy Van Pelt-Fan oft über solche Fragen nach. Inwiefern hängen zum Beispiel Depressionen und Kapitalismus zusammen. Wenn ich nicht denke, dass Kapitalismus per se Auslöser von Depressionen sein kann, so glaube ich doch, dass er ein verdammt guter Dünger oder auch Katalysator für eben diese ist. … „Kapitalismus als Neurose – Renata Salecl zur Qual der Wahl“ weiterlesen

-
Trenner

Wil Wheaton über Depressionen

Über Krankheiten zu reden oder nicht zu reden ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesellschaft. Ganze Mythen werden so konstruiert. Stigmatisierungen, Tabus und öhnliches. Depressionen sind eine der häufig verbreitesten psychischen Störungen und dennoch ein Tabu. Vor einiger Zeit sprach Wil Wheaton über seine Depressionen und räumt mit einigen Klischees auf. Am besten gefällt mir, dass … „Wil Wheaton über Depressionen“ weiterlesen

-
Trenner
Trenner

Disappointments Diary 2013 – Kalender für Depressive

Dissapointments Diary

Grandios. Das Disappointment Diary von Jim Sutherland und Nick Asbury trieft vor Pessimismus. Es hat leere Seiten für imaginäre Freunde oder Leute die eh nie anrufen (s.u.) und jede Woche aufbauende Zitate wie „What doesn’t kill you makes you wish it had“. Außerdem wird es von Seite zu Seite dunkler. Weil das Leben nunmal so … „Disappointments Diary 2013 – Kalender für Depressive“ weiterlesen

-
Trenner