Die Jagd des Einhorns

-

Die Jagd des Einhorns

Die Jagd des Einhorns ist eine Serie von sieben flämischen Wandteppichen, entstanden zwischen 1495 und 1505. Wie das wohl so bei Einhorndingern üblich ist, ist nur wenig über die Teppiche bekannt. Was bekannt ist, der Sohn von Rockefelller fand die Teppiche so geil, dass sie ihm 1 Millionen wert waren und das Intro von “Das letzte Einhorn” beruft sich auf sie.

Da es stilistische Unterschiede innerhalb der Serie gibt, vermutet man, dass sie aus drei unterschiedlichen Sets zusammengestellt wurden und unterteilt in drei Jagden:

  1. Teppich #1 und #7: Jagd des Einhorns als Liebender
  2. Teppich #5: Die mystische Jagd des Einhorns
  3. Teppich #2, #3, #4, #6: Die Einhornjagd als Gleichnis für die Passion Christi

Da alle Teppiche irgendwo die Letter A und ein gespiegeltes E beinhalten geht man davon aus, dass alle den selben Schöpfer haben.

Die Teppiche hängen im Metropolitan Museum of Art, New York

#1 Die Jagd beginnt

Die Jagd des Einhorns: Die Jagd beginnt

#2 Das Einhorn am Brunnen

Das Einhorn am Brunnen

#3 Das Einhorn springt über den Strom

Das Einhorn springt über den Strom

#4 Das Einhorn verteidigt sich

Das Einhorn verteidigt sich

#5 Das Einhorn im Garten

Vom fünften Teppich exisitieren nur noch Fragmente, man geht davon aus, dass es darstellt wie eine Jungfrau das Einhorn lockt.
Das Einhorn im Garten

#6 Der Tod des Einhorns

Der Tod des Einhorns

#7 Das Einhorn in Gefangenschaft

Die Jagd des Einhorns - Das Einhorn in Gefangenschaft



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz