Ted Kaczynski war ein Freund von mir

-

Ohja, schreit nur auf ob der Überschrift. Ist ja nicht von mir. Ist ein Song von Guz. Für alle, die nicht wissen wer Theodore Kacynski ist, dem sei mit seinem Alias Unabomber weitergeholfen. Ansonsten google it!

Was Kacynski abseits von seinen Bombenanschlägen so interessant macht ist sein Manifest “Die industrielle Gesellschaft und ihre Zukunft” (PDF) in dem er die Technologiehörigkeit der Gesellschaft kritisiert. Nun sagen viele, dass das nur Blabla eines Spinners ist, andere nehmen die Ansätze durchaus ernst. Vor allem weil Kacynski einen höheren IQ hat als Du und ich. Zwischen 155 und 167 liegt er, also auf Genieniveau. Solltest Du doch klüger sein, so tut es mir leid und Du musst Dich nicht angesprochen fühlen.

Aber darum soll es gar nicht gehen. Getreu seiner Abneigung gegenüber der modernen Gesellschaft baute sich UNA-Bomber Theodore “Ted” Kacynski eine Hütte und eben diese Hütte wurde vom FBI beschlagnahmt. Die Story kannte ich, aber ich dachte dann halt sie wurde demontiert und eingelagert. Vor allem um Pilgereien vorzubeugen. Aber nein, die ganze Hütte wurde erst in eine Halle in Sacramento gebracht und steht nun in Washington DC im Newseum.

1998 machte der Fotograf Richard Barnes zwei bizarre Aufnahmen. Die erste zeigt die Hütte in der Lagerhalle und die zweite den Ort wo die Hütte mal stand. Ich ergänze um zwei weitere Bilder um eine Chronologie darzustellen.

Die Hütte von UNA-Bomber Theodore

by Richard Barnes

by Richard Barnes

by James P. Blair

Und wem das nicht reicht, der kann die Hütte auch noch als Bastelbogen haben.

[Bilder von Richard Barnes via Doobybrain]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz