Sick Sad World: Homosexuelle sind schuld am Klimawandel

-

sick sad world

Was geht eigentlich gerade in dieser Welt ab? In Moskau werden schwule Aktivisten verhaftet, die gegen die Haltung des Bürgemeisters Yuri Luzhkov bezüglich Schwulenrechte protestierten. Und in den USA gehen sowieso alle steil, da die Teabagger es wohlmöglich schaffen könnten einige Staaten um einige Jahrzehnte zurückzuschmeißen. “Ex-Hexe” Christine O’Donell z.B., die Homosexualität als “Identitäts Störung” bezeichnet. WTF?!

Da mag man sich nicht mehr an den Kopf fassen, sondern denselbigen gegen Wände schlagen. Und nebenbei. Erst 1994 (!!!) wurde durch Streichung des §175 aus dem Strafgesetzbuch der BRD Homosexualität zwischen Männern in Deutschland wirklich straffrei.

Den Vogel schießen aber derzeit einige Geistliche in Samoa ab. Die machten auf einer Konferenz zum Thema Klimawandel und Kreativität nämlich Homosexualität für die Erderwärmung verantwortlich. Leider ist nicht festzustellen, wie die Geistlichen diese These untermauerten, doch ich vermute die haben was mit den “warmen Brüdern” missverstanden – sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen.

Aber jetzt ernsthaft, was soll der Scheiß?!

[via Joe. My. God.]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz