Blog Of The Day: München bekotzt und bebrunzt!

-

Yeah, das ist endgeil. Das Kotzen ist in München ein Brauch der gerne zum Oktoberfest betrieben wird. Manche Leute machen das auch das ganze Jahr über.

Eine schöne Sammlung von Trachtentragenden Exemplaren gibt es in dem geilen Blog MÜNCHEN BEKOTZT UND BEBRUNZT.

München kotzt

Kann mir kaum einen Blog vorstellen, der besser zum kotzenden Einhorn passt. Außer natürlich alles was ohne Kotzen auskommt, irgendwie, naja.

[via electru, der übrigens mehr Einhörner mit Brüsten will]



    6 Kommentare:

  • Thang schreibt am 7. Oktober 2010 um 12:07

    Kotzdene Einhörner mit Brüsten, bitte! ;)

  • Verena schreibt am 7. Oktober 2010 um 12:34

    Haha, wie geil!

    Jetzt weiß ich auch, was ich in München vergessen habe…

    :)

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 7. Oktober 2010 um 12:35

    @Verena Ich hoffe nicht Deinen Mageninhalt ;)

  • Chaosmacherin schreibt am 7. Oktober 2010 um 13:13

    EW! Ich wüede nie dort hingehen weil ich es so widerlich finde, und dann schaue ich mir Fotos davon an? :D PFUI!

  • Zeitzeugin schreibt am 9. Oktober 2010 um 13:24

    Die Fotos sind wirklich witzig, aber hingehen würde ich auch im Leben nicht *g*

  • Andreas schreibt am 25. Oktober 2020 um 17:33

    Ich kann Chaosmacherin nur zustimmen, ich war nie auf dem Oktoberfest in München und wollte mir anhand der Google-Bildersuche mal ein Gesamtbild davon verschaffen, dabei stieß ich auf die Seite “muenchenkotzt.de”. Man ist zwar absolut angewidert, aber man schaut sich die Bilder ja doch an, weil man es echt nicht fassen kann und dann doch mal sehen will, was dort so abgeht, vor allem auch um anschließend SICHER zu sein, dass man dort definitiv NICHT hingeht.
    Es zeugt nicht gerade von Geist und Moral, nein, es ist DUMM, dass einige Leutchen diese Bilder auch noch witzig finden, es ist ekelhaft, widerlich, pervers, abartig, eine Schweinerei, unmoralisch und nur noch krank!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!