Blogparade: Mein beeindruckenstes Konzerterlebnis

-

Mind’s Delight ruft zu einer Blogparade auf und auch wenn ich sowas normalerweise nicht mag, mach ich mit. Weil es eben von Marco kommt und weil ich die Idee auch schön finde.

Ich habe lange nachgedacht worüber ich schreibe. Eigentlich wäre Portishead 1998 mein Favorit gewesen, aber ich liebe dieses Konzert weil es unbeschreiblich war, was soll man also dazu verfassen? Es ist wie bei richtig guten Konzerten. Ihr müsstet dabei gewesen sein.

Nun ist es aber so, dass ich gestern in Hamburg meine Wettschulden einlöste und in einer kleinen Küche vor kleinem Publikum, plus Schröder dem bezauberndsten Hund der Welt, ein Konzert spielte. Und ein Bild sagt da mehr als tausend Worte:

Schröder, Kehle

Und es lag auch an dem bezaubernden Publkum. @quengelexemplar, @fridachevalier, @susealiaspaul, @_parti und @elkessomer.



    Ein Kommentar:

  • Marco schreibt am 29. November 2010 um 21:14

    Yeah, danke fürs Mitmachen :D
    Klar, dass du als Musiker da ein paar Stories aus der anderen Perspektive hast… bitte mehr, vor allem sollte da dann das Wort “Groupie” und gern auch “Drogen” oder “Alkohol” drin vorkommen :D

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz