Kunst von Pilar Echalecu

-

Eigentlich hätte dieser Post auch gut bei Sick Sad World reingepasst. Aufmerksam auf Pilar Echalecu wurde ich nämlich durch einen Bericht über eine aktuelle Ausstellung “De cuerpos y almas” (Von Körpern und Seelen) in Madrid bei der kurz vor der Eröffnung einige ihrer Bilder abgehangen wurden. Anstößig blabla, von wegen in der Kunst und der Satire sei alles erlaubt. Ich will mich aber gar nicht ärgern, sondern Euch zwei der zensierten Bilder der Künstlerin zeigen. Ihr könnt Euch dann ja denken, was angeblich anstößig ist: Zuneigung.

[nggallery id=38]

[via hyperallergic]



Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz