Tote Tiere fallen vom Himmel oder schwimmen mit dem Bauch nach oben. Tot halt…

-

Tote Tiere (Klick für Größer)
Klick für Größer

Ich hab keine Ahnung, was da gerade abgeht, aber es ist unheimlich. Vögel fallen vom Himmel, Fische sterben, Krabben verrecken und das scheinbar auf der ganzen Welt.

Und ebenfalls scheinbar ist das gar nicht so schlimm und ungewöhnlich, das mit den Fischen ist schon ein paar mal passiert. Man nennt das scheinbar Kalt-Wasser-Stress. Auch für die Vögel hat man bisher logische Erklärungen gefunden. Stromleitungen, Sylvesterfeuerwerk und und und…

In der Anhäufung der Vorfälle machen sich Forscher jetzt dennoch Gedanken wie der Spiegel berichtet. Die Welt macht gar das Internet dafür verantwortlich, dass diese Meldungen zusammenhängend gesehen werden.

Entgegen früherer Annahmen ist das Sterben keine göttliche Plage oder die Ankündigung der Apokalypse und auch ist der Erdkern nicht stehengeblieben (vgl. The Core). Auch Kirk Cameron – ehemaliger Kinderstar, neugeborener Christ und Fan der Crocoduck – glaubt nicht an das Ende der Welt:

“Well, I first think that they ought to call a veterinarian, not me.”

Cloudy with a Chance of Blackbirds



    Ein Kommentar:

  • Jaycee aus dem Atomlabor Wuppertal schreibt am 8. Januar 2011 um 16:39

    Klar, lass Dir nix einreden sicher ist es das Zeichen das die Welt vor dem Sterben ist ! ;)
    Nur werden wir das nicht erleben da es erst in was weiss ich wie vielen millionen… milliarden Jahren so weit ist !
    Kausale Infos sind so ein Thema für sich.
    Beispiel:
    Seit den 70ern geht die Vergewaltigungsrate zurück und medial gesehen scheinen sie mehr zu werden weil wir sie öfter in den Medien haben.
    So ist es nun mal !
    So und nun laß die Tiere fallen und wie Einstein schon sagte, wenn die Bienen sterben haben die Menschen noch vier Jahre !
    Warte mal, das große Bienensterben fing ja 2007 an ……

    In diesem Sinne, frohes neues Jahr aus dem Atomlabor Wuppertal !

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz