Versteckte Kamera: Das lesbische Paar mit Kindern

-

Wow, ernsthaft, wow! Guckt Euch das an. Ich hab echt Pipi in den Augen. Ich meine, das ist so toll auf mehreren Ebenen. Versteckte Kamera ist ja oft eher ein Format um Leute bloß zu stellen, lächerlich zu machen oder zu schocken. Dann hat man ja in Sachen Toleranz, Akzeptanz und Homophobie gerade in Texas, wo dieser Clip spielt, seine Vorurteile. Man darf sogar Homosexuellen den Service vorenthalten, aber das ist scheinbar in 29 Staaten erlaubt.
Aber es ist auch wunderschön, dass die Vorurteile widerlegt werden. Weil das eben fucking Klischees sind und weil man dadurch ja nur andersrum die Intoleranz reitet. Ach keine Ahnung, ich bin ein wenig überwältigt ob des Clips und das wirre Geschreibsel soll Euch nur dazu bewegen das zu sehen und in solchen Momenten ebenfalls aufzustehen!

[via hurkunde]



    7 Kommentare:

  • Netzartiger schreibt am 22. Mai 2011 um 23:09

    Ich dachte bisher immer ich würde mich aus sowas raushalten… Aber zumindest, als ich bemerkte das mein Friseur keine Ausländer bedienen wollte, habe doch den Mund aufgemacht. Ich hoffe ich reagiere in einer solchen Situation. Wobei, meistens schlagen sich die Paare ganz gut allein ;)…

    MfG Bastian

  • Franzi schreibt am 22. Mai 2011 um 23:29

    ach gott nee, ist das scheen. :’) jetzt kann ich mit einem gefühl von “es gibt doch noch gute menschen” schlafen gehen, wunderbar.

  • El Spotto schreibt am 22. Mai 2011 um 23:30

    Aus der gleichen, relativ umstrittenen Sendung gibt es auch einen Ausschnitt, wie sich der Schauspieler vor seiner angeblichen Mutter outet und diese gar garszig reagiert. Gab auch eine sehr tolle “Einmischung”…Habe ich mal gebloggt, suche nachher mal den Link raus.

  • Vorstadtprinzessin schreibt am 23. Mai 2011 um 12:01

    Wie schlimm das ist, das es immer noch Menschen gibt die so behämmert im Kopf sind und viele leute nicht so aktzptieren können wie sie sind… auch wenn das dort gespielt wird, passiert das oft genug! Schön das in diesem Video gezeigt wird, das aber auch anders geht!

  • Limettengeschmack schreibt am 23. Mai 2011 um 22:59

    Superstark!

  • belipe schreibt am 23. Mai 2011 um 23:48

    Das macht doch Hoffnung. Auf wirklich vielen Ebenen – glücklicherweise nicht nur, was meine persönlichen Vorurteile gegenüber Texas anbelangt. Danke fürs Teilen!

  • jule_ schreibt am 24. Mai 2011 um 22:42

    Danke für das Bekanntmachen des Videos.

    Ich muss leider zugeben, dass ich in solchen/ähnlichen Situationen auch eher zu den Schweigern (“none of my business”) gehöre und mich dann oft im Nachhinein darüber ärgere, dass ich nichts gesagt habe.
    Werde versuchen mich diesbezüglich zu bessern :-)

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz