Ich hatte Jesus irgendwie netter in Erinnerung…

-

Soso, so stellen sich die Zeugen Jehovas also Armageddon vor. Und überhaupt ich dachte da singen Aerosmith Schnulzen zu?

(via buzzfeed)



    5 Kommentare:

  • Peter M schreibt am 22. August 2011 um 21:08

    Ich dachte, die dürfen gar nicht fernsehen…

  • Elias schreibt am 22. August 2011 um 21:50

    Explizit verboten ist das Fernsehen für die ZJ nicht, aber es ist halt nicht so gern gesehen und man sollte sich sowieso eher mit der wahren Botschaft der Bibel (also den diversen eher skurillen Lehren und Zahlenspielereien der Watchtower Society) beschäftigen.

    Dem Internet gegenüber ist der Ton schon deutlicher. Vermutlich wird dort einfach die Gefahr als zu groß betrachtet, dass ein einzelner ZJ bemerken könnte, dass er mit seinen gelegentlichen Zweifeln und Fragen gar nicht so allein ist. Einmal ganz davon abgesehen, dass sich die komplette Historie des Bullshits in Publikationen der Watchtower Society aus öffentlichen Quellen nachvollziehen lässt, was ebenfalls… ähm… nicht so glaubenstärkend ist.

    Das heißt aber nicht, dass die ZJ nicht als Organisation das Internet benutzen würden, um andere Menschen zu erreichen und zu versuchen, sie für die skurillen Lehren und Zahlenspielereien der Watchtow… sorry: für die Wahrheit der Bibel zu interessieren.

  • MC Winkel schreibt am 22. August 2011 um 21:53

    :)

  • Bjoeke schreibt am 22. August 2011 um 22:12

    Also ist Emmerich eigentlich Zeuge und 2012 war eine prophetische Doku! Verstehe… :D

  • Peter M schreibt am 23. August 2011 um 09:47

    Sehr schade finde ich, dass bei den Zeugen anscheinend bei ihrer achso intensiven Bibellektüre wohl nur “Teufel” und “Jüngstes Gericht” hängengeblieben ist…
    Original-Jesus-Zitat (irgendwo im Johannesevangelium, weiß gerade die Stelle nicht): “Ich bin gekommen, um zu retten, nicht um zu richten”…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz