Anonymous Germany startet Operation Paperstorm am 3.10. #OccupyTagDerDeutschenEinheit

-

Wieder mal melden sich die Leute von Anonymous zu Wort und wollen am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit die Leute aufwecken. Ganz getreu dem Motto:

“Wenn deine Regierung schläft, solltest DU aufwachen!”

Nette Idee, wobei ich ja immer denke, dass Aufwachen einfach passiert. Man muss nicht wirklich was dafür tun, man kann es unterstützen, aber geweckt werden? Nicht wirklich.

Dennoch werden einige Anons plakatieren und verkleben. Wenn Du magst kannst Du auch dabei sein. Mit #OccupyTagDerDeutschenEinheit auf Twitter und Plakaten, die Du Dir hier downloaden kannst.

Ich finde die ganze Aktion und die zur Verfügung gestellten Mittel ein wenig schwach und bleibe bei meiner Idee, einfach mal Camps vor der Frankfurter Börse zu errichten. Aber hey, daran hindert Euch ja erstmal keiner!

Dieses Plakat hier gefällt mir aber ganz gut:
Anonymous: Operation Paperstorm

Auch wenn ich nicht mit allen Punkten so einverstanden bin.



    9 Kommentare:

  • Mustafa Piri schreibt am 1. Oktober 2011 um 20:40

    Mit welche Punkten sind Sie denn nicht einverstanden?

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 1. Oktober 2011 um 20:45

    “Volksverdummung im TV durch private ‘Medien’sender.” z.B. was soll die Forderung? Abschaffung? Regulierung oder Aufklärung? Und warum “Medien” in Anführungszeichen?

    Die Mischung ist insgesamt seltsam und erscheint mir nicht gewichtet, bzw. ist keine erkennbar, soll wohl auch so sein.

  • Mars Sol Thymoropolus via Facebook schreibt am 1. Oktober 2011 um 20:55

    “Anonymous Germany”, diese Einteilung in Zellen klingt irgendwie paradox

  • Mustafa Piri schreibt am 1. Oktober 2011 um 20:55

    Ich glaube bzw. hoffe das damit RTL gemeint ist…
    Was man da so sieht :S
    RTL muss man zwar leider als Medie ansiehen, aber seriös ist es ja mal ganz und garnicht! Ich glaub, deshalb ist Medien in Anführungszeichen…
    Es gibt sicherlich mehrere Beispiele, ich hab mal RTl genommen :)
    Danke für die schnelle und ausführliche Antort =)

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 1. Oktober 2011 um 21:05

    Medien müssn ja auch nicht seriös sein per Definition. Ich bin ja mit dem Blog sozusagen auch was in Medien. Ich bin nicht seriös, will es auch nicht sein. Wer gemeint ist, weiß ich. Dass das Programm scheiße und teilweise verarschend (Stichwort: Scripted Reality) ist, weiß ich auch. Aber “Nein” zu… heißt was? Einfach nur “Nein” sagen um es mal gesagt zu haben?

  • Awe schreibt am 1. Oktober 2011 um 22:08

    Wie wäre es mit NEIN heisst: was auch immer man selbst für eine angemessene Gegenmassnahme hält?
    Abgesehen davon, auf Wortbedeutungen herumträllern? Bitte noch einen Sandkasten und Förmchen hierher! Diese “unseriösen” Medien verblöden gerade mehrere Millionen Menschen und lähmen deren berechtigte Unzufriedenheit was deren Lebensumstände und Zukunftsperspektiven angeht und DAS ist mit Aufwachen gemeint, raus aus diesem Brot und Spiele Irrsinn, sonst gibt es hier nur noch einen Pfad: den des späten Roms. Den Verfall sieht man bereits jetzt. Beliebig austauschbare Politiker am Steuer, Korruption, Reduzierung des Bildungssystems auf ein Minimum, Infrastrukturwartungskosten sprengen die Budgets aber die Länder verschulden sich munter weiter.. aber für welche Projekte? Linke Tasche, Rechte Tasche Projekte. Da ist Budget, hier ist die Firma vom SchulkumpelNeffenOnkeloderVater. Dieses Land verdummt, zerfällt und wird korrumpiert von den Gierigen. Weitere Symtpome? Schaut euch mal an beliebiger Stelle im Netz die Kommentare zu Popkultur bezüglich Orthographie an, die von Heranwachsenden stammen. Nicht repräsentativ? Abwarten.
    Da fake Reality tv shows und Idiocracy für mich eine eheähnliche Gemeinschaft der Zukunft sind, fiel mein Nein etwas unwirsch aus und liegt länger zurück: Ich habe meinen Fernseher abgeschafft. Ach ja.
    Wenn jetzt einer mit “dann geh doch” kommt. Ich war dabei, nach Finnland auszuwandern, bis es dort den Rechtsruck gab. Ich sehe mich weiter um nach Alternativen. Aber eigentlich ist der Planet bereits zu klein geworden.

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 1. Oktober 2011 um 22:17

    @awe Dann ist es einfach schlecht formuliert. Was ist denn das für ein Quark: eine Forderung zu “was auch immer man selbst für eine angemessene Gegenmassnahme hält”?!

    Sweet!

  • Daniel Decker
    Daniel schreibt am 1. Oktober 2011 um 22:19

    Ich besitze übrigens auch keinen Fernseher.

  • Julian schreibt am 24. Oktober 2016 um 00:13

    what a time that was

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!