Gay Bob – Die erste schwule Actionfigur

-

Gay Bob in VerpackungSachen gibt’s. Da dachte man Jahre lang, dass He-Man und vor allem Big Jim kleinen Jungs dabei halfen ihre Sexualität zu entdecken und erste homoerotische Spielchen mit Puppen zu machen, dabei gab es bereits 1977 “Gay Bob”, die erste offen schwule Puppe.

Harvey Rosenberg, Erfinder von Gay Bob, nahm sich optisch Paul Newman und Robert Redford als Inspiration für Bob, der in einer Verpackung kam, die einem Kleiderschrank entsprach. “Coming Out the Closet” eben.
Neben der Puppe gab es natürlich auch viele weitere Outfits. Wer allerdings Vorbild für Gay Bobs Schwanz war ist ungeklärt. Wie bitte?! Ganz genau, Gay Bob war anatomisch korrekt und hatte im Gegensatz zu Ken einen Penis zwischen den Beinen.

Für wen allerdings die Puppe gedacht war, erschließt sich mir nicht. Die Anzeigen strotzen vor Innuendo, dass ich mir ein Produkt für Kinder kaum vorstellen kann. Obendrauf ist die Puppe so stereotyp und hat (natürlich) einen Ohrring.

Anzeige für Gay Bob



    Ein Kommentar:

  • Daniel schreibt am 28. Juni 2015 um 23:49

    Ich bin ein Einhorn!

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.

Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht! Weitere Infos zum Datenschutz