Mangyŏngdae – Vergnügungspark in Nordkorea

-

Wie ihr wisst habe ich einen Faible für Nordkorea. Was irgendwie ein wenig grausam ist. Es ist halt diese Mischung aus Absurdität und Skurrilität, die einen immer wieder mit dem Kopf schütteln lässt. Wäre es nicht eine schlimme Diktatur, wäre es ja sogar irgendwie witzig.

Und so sehen selbst die Vergnügungsparks in Nordkorea nicht witzig aus. Mangyŏngdae Funfair ist einer und liegt im gleichnamigen Vorort zwölf Kilometer südwestlich von Pjöngjang. 1982 wurde dort der Vergnügungspark eröffnet, der absolut gar nicht nach Vergnügen aussieht. Eher nach tragischen Unfällen.

[nggallery id=125]

Der Mangyŏngdae Funfair verfügt u.a. über drei Achterbahnen: Den Double Loop Coaster, Kwansong Tancha und den Loop Coaster.

(via i heart chaos)



    5 Kommentare:

  • Ilka Christine via Facebook schreibt am 2. November 2011 um 22:17

    Uuuuaaaaahh

  • Ann {Bittersuesz} schreibt am 2. November 2011 um 22:54

    Gruselig…

  • Philip schreibt am 3. November 2011 um 00:41

    Na, wenn es die DDR noch gäbe, sähe der Spreepark heute sicher genau so aus… oh warte.

  • Dominik schreibt am 3. November 2011 um 08:24

    Wenn du ein Faible für Nordkorea hast hier mal n Fotostream von ner befreundeten Fotografin die 2008 da war: http://inga-beckmann.com/northkorea/ Echt schicke Fotos dabei!

  • timm schreibt am 20. November 2012 um 13:54

    kracher! ein paar hab ich schon mal irgendwo gesehen. ich muss auch überall draufklicken, wo nordkorea draufsteht…

Dein Kommentar:

Kommentarfeed zu diesem Artikel via RSS abonnieren.



Hinweis: Kommentare werden moderiert. Sie können auch ohne Angaben von Gründen gelöscht werden. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!